Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Beach-Amateure erfüllen Erwartungen

Deutsche Meisterschaft Beach-Amateure erfüllen Erwartungen

Mit Platz elf auf der Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaft der Vereine in Hamburg hatte die U15 des TV Biedenkopf die Erwartungen erfüllt. 

Voriger Artikel
Eintracht hat noch Luft nach oben
Nächster Artikel
Triathlet Maximilian Schwetz bangt um Saison

Biedenkopfs U 15 bei der DM in Hamburg: Philipp Haubold (von links), Florian Dettbarn, Julius Müller, Luke-Cedrik Gillmann, Luis Kreutz, Marko Vasic und Trainer Wolfhard Glodde.

Quelle: Privatfoto

Hamburg. Erschöpft aber zufrieden trat die U 15 des TV Biedenkopf nach der Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaft der Vereine die Heimreise aus Hamburg an.

Mit Platz elf hatten sich die Erwartungen erfüllt. „Wir haben uns als ‚Beachamateure‘ wirklich gut geschlagen“, fand Trainer Wolfhard Glodde. „Die Jungs haben auch im Sand ihr Können gezeigt. Nur das Umschalten von den Hallen- auf die Beachregeln ging nicht immer schnell genug. Da wurde schon mal vergessen, dass beim Beachen kein Ball zum Gegner gepritscht werden darf oder dass der Block – anders als in der Halle – als eine der drei erlaubten Ballberührungen zählt.“

TVB verliert knapp gegen Vorjahressieger

Der Modus: Zunächst spielten zwei Zweierteams je einen Satz bis 21 Punkte und ein Viererteam je zwei Sätze bis 15 Punkte. Stand es nach Sätzen 2:2, entschied ein Doppel über den Sieger.
In der Vorrunde startete der TV Biedenkopf mit einem 3:1-Sieg gegen VV Humann Essen II. Gegen die FT Freiburg unterlagen die Hinterländer mit 0:4, wenngleich die Sätze auch umkämpft waren. Vorjahresmeister ASV Dachau war im Entscheidungssatz zu stark, der TVB verlor 2:3. Das bedeutete Platz drei in der Gruppe.

In der Zwischenrunde war der deutsche Hallenmeister der U 14 und U 16, TV Rottenburg, zu stark (0:4). Auch Gastgeber HT Barmbeck-Uhlenhorst musste sich Biedenkopf mit 1:3 beugen.

Zum Abschluss ging es bei 16 Teams somit auf Platz 11. Gegen den VfK Südwest Berlin gingen beide Doppel klar an den TV Biedenkopf. Als die Hinterländer auch den ersten Satz in der Begegnung der Viererteams für sich entschieden hatten, stand der Sieg fest. Deutscher Meister wurde der TSV Grafing.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testspiel Stadtallendorf gegen Alzenau