Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport EM-Quali: Deutschland 
spielt in Marburg
Sport Lokalsport EM-Quali: Deutschland 
spielt in Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 26.08.2018
Szene aus dem bislang letzten Länderspiel in Marburg: Sonja Greinacher (weißes Trikot, links) und Ex-Marburgerin Svenja Greunke gehören auch zum aktuellen deutschen Nationalkader. Quelle: Nadine Weigel / Archiv
Marburg

Mitte November trägt die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) ihre letzten beiden Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft 2019 aus. Die Partie gegen WM-Teilnehmer Belgien findet am Samstag, den 17. November, in der Georg-Gaßmann-Halle in Marburg statt. 

Vier Tage später geht es in Wolfenbüttel gegen die Schweiz. Spielbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Es ist das insgesamt elfte Länderspiel der Frauen-Mannschaft in Marburg. Zuletzt gab es vor drei Jahren eine knappe Niederlage gegen die Ukraine.

Nach vier von sechs Spieltagen in der EM-Quali führt Tschechien (4 Siege) in der Gruppe G vor Belgien (3), Deutschland (1) und der Schweiz. Das Hinspiel des DBB-Teams in Belgien ging mit 60:103 verloren. Die acht Gruppensieger und die sechs besten Zweitplatzierten qualifizieren sich für die Euro Basket Women 2019 in Serbien und Lettland.

Quartett des BC im aktuellen DBB-Kader

Beim jüngsten DBB-Lehrgang vor wenigen Tagen standen vier aktuelle Spielerinnen des BC Pharmaserv Marburg im Kader: Marie Bertholdt, Finja Schaake, Stephanie Wagner und Alexandra Wilke. Assistent von Bundestrainer Hermann Paar ist Patrick Unger, der Vereinscoach des Pharmaserv-Teams.

Unger sagte zur Vergabe des Länderspiels nach Marburg: „Ich freue mich sehr, dass wir noch einmal eine Chance bekommen, in Marburg ein Länderspiel auszutragen. Belgien ist eine Supermannschaft, die gerade in der letzten EM die Bronzemedaille gewinnen konnte und in Emma Meeseman eine der besten Basketballerinnen der Welt in ihren Reihen hat. Die Kulisse, die vor drei Jahren beim Heimspiel in Marburg war, hat mich schon als Zuschauer beeindruckt. Jetzt als Teilnehmer hoffentlich das Gleiche zu sehen, würde mich natürlich sehr freuen.“

von Marcus Richter

Kartenvorverkauf

Tickets für das Spiel sind im Vorverkauf unter www.basketball-bund.de/tickets, telefonisch unter 01806/997724 (20 Cent / Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 60 Cent / Anruf aus den Mobilfunknetzen) sowie an allen bekannten Eventim-VVK-Stellen erhältlich.

Preise: 10 Euro (Erwachsene), 8 Euro (ermäßigt), Rollstuhlfahrer zahlen 10 Euro inklusive Begleitperson.