Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ambitionierter Klub kommt zum Start

Fußball-Hessenliga Ambitionierter Klub kommt zum Start

Während Stadtallendorf im ersten Spiel auf einen Wunschgegner trifft, gibt es vonseiten des KSV Baunatal Kritik am Spielplan der neuen Hessenliga-Runde.

Stadtallendorf. „Wenn es los geht, freut man sich immer“, sagt Baunatals Sportlicher Leiter Willi Nebe im Gespräch mit der OP und stößt damit ins selbe Horn wie Eintracht-Coach Dragan Sicaja, der den Saisonstart ebenso herbeisehnt.

„Wir wollten zum Auftakt zu Hause spielen und den Zuschauern einen attraktiven Gegner bieten“, sagt Sicaja. Dies dürfte gelungen sein. Schließlich gastiert im KSV Baunatal der einzige Absteiger aus der Regionalliga Südwest zu Beginn im Herrenwaldstadion. Wenngleich Nebe in den Herrenwäldern einen „unangenehmen Gegner“ und „ein richtig schweres Spiel“ erwartet, mag sich der ehemalige Zweitligaspieler des KSV Hessen Kassel nicht so recht über die Umstände des Aufeinandertreffens freuen.

„Wir hatten für dieses Wochenende eigentlich ein Trainingslager in Thüringen geplant. Uns wurde zwar am 2. April mitgeteilt, dass die Hessenliga-Saison am 25. Juli starten soll. Zu diesem Zeitpunkt waren wir aber Drittletzter in der Regionalliga und haben uns keine Gedanken um die Hessenliga gemacht“, erklärt Nebe, dem auch die späte Ansetzung des Derbys gegen Lohfelden Anfang November missfällt - genau wie spezielle Terminierungen in der Hessenliga, wonach es in vier Wochen schon wieder zum Rückspiel der Auftaktgegner kommt. „Solch einen Schwachsinn habe ich noch nicht erlebt“, kritisiert Nebe.

Sicaja hat die Qual der Wahl

Bis auf Artur Besel, der nach seinem vor etwa acht Monaten erlittenen Kreuzbandriss „erst richtig auf die Beine kommen“ solle (Sicaja) sowie Julian Schratz, der erst ab dem 1. August spielberechtigt ist, hat Sicaja morgen die Qual der Wahl. „Nach dem Abschlusstraining am Freitag muss ich vier, fünf Spieler aussortieren, die nicht im Kader stehen werden“, weiß der TSV-Coach, der hinsichtlich der Wahl seiner Startelf durchblicken lässt: „Diejenigen Spieler, die bisher Stammspieler waren, haben logischerweise Vorteile. Es kann aber gut sein, dass ich zwei, drei personelle Änderungen vornehme.“

In jedem Fall erwarten die Gastgeber einen ambitionierter Gegner, der sich im Sommer personell kräftig verstärkt hat - auch dank eines neuen Sponsors. „Klapp Cosmetics ist hauptverantwortlich dafür, dass wir bestimmte Spieler verpflichten konnten. Mir wäre es allerdings lieber gewesen, wenn Klapp Cosmetics bereits vor einem Jahr bei uns eingestiegen wäre. Dann wären wir nicht aus der Regionalliga abgestiegen“, ist sich der Sportliche Leiter der nordhessischen Mannschaft sicher.

Fix: Lotto Hessen wird Sponsor der Hessenliga

„Wir wollen einen guten Start hinlegen und den Kontakt zur Spitzengruppe halten. Wenn das gelingt, können wir oben ein Wort mitreden. Wir müssen nicht aufsteigen, aber das Gute ist: Wir können es“, sagt Nebe.

Wie der Hessische Fußball-­Verband (HFV) mitteilte, wird Lotto Hessen ab dieser Saison Sponsor der Hessenliga (die OP berichtete). Die höchste hessische Spielklasse wird den ­Namen „Lotto Hessenliga“ tragen und ein eigenes Ligalogo ­erhalten.

Wie der HFV mitteilte, beinhaltet die neue Zusammenarbeit für die 17 Klubs eine direkte finanzielle Zuwendung sowie die Bereitstellung der Videoclips sämtlicher Ligaspiele: Auf dem neuen YouTube-Kanal und der Facebook-Seite zur Hessenliga werden neben allen Spielen mit sämtlichen Toren auch Highlight-Clips und die Wahl zum schönsten Tor des Monats zu sehen sein.

„Wir sind glücklich, dass es uns gelungen ist, mit Lotto Hessen wieder einen sportbegeisterten und engagierten Partner zu finden, der wie kein zweites Unternehmen in Hessen für die Förderung von Spitzen- wie Breitensport steht“, sagte HFV-Präsident Rolf Hocke beim Unterzeichnungstermin.

von Marcello Di Cicco

Der Spieltag in der Hessenliga
Spfr. Seligenstadt - FC Bayern Alzenau (Fr., 19 Uhr), SC Hessen Dreieich - 1. FC Eschborn (Fr., 19.30 Uhr), FSC Lohfelden - Vikt. Griesheim, Teut. Watzenb.-Stbg. - Buchonia Flieden, Eintr. Stadtallendorf - KSV Baunatal, OSC Vellmar - SV Wiesbaden (alle Sa., 15 Uhr), Borussia Fulda - TSV Lehnerz (Sa., 18 Uhr).
Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?