Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
VfB Marburg
Marburgs Offensivspieler Ahmet Marankoz (links) kommt vor Pierre Chabou (FSV Fernwald) an den Ball.

Der neue Trainer Thomas Vollmer ist drauf und dran, dem VfB Marburg zu altem Ruhm zu verhelfen. Der Klassensprung in die Verbandsliga ist das erklärte und zu erwartende Ziel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fußball-Hessenliga
Nach einer langwierigen Verletzung könnte Stadtallendorfs Jascha Döringer (rechts, in einer Szene aus der Vorsaison gegen Hadamars Jurij Gros) am Samstag endlich wieder gegen den Ball treten.

Eine Schambeinentzündung kostete Jascha Döringer fast die komplette Hessenliga-Hinrunde. Vor dem Restrundenauftakt am Samstag ist der 20-Jährige wiedereine Alternative bei Eintracht Stadtallendorf - wenn auch nur eingeschränkt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
SV Beltershausen
Maximilian Graml (rechts) wechselte in der Winterpause von der SG Versbachtal nach Beltershausen.

Die vergangenen Jahre spielte der SV Beltershausen vorn mit, muss nun kleinere Brötchen backen. In dieser Saison steckt die Mannschaft mitten im Abstiegskampf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Squash-DM
Janina Bein war – auch angesichts einer Oberschenkelverletzung – mit ihrem Abschneiden bei den Deutschen Meisterschaften zufrieden.

Für die vier Marburger Teilnehmer lief es bei den Deutschen Meisterschaften im Squash durchwachsen. Am ehesten konnten noch Janina Bein und Jasmin Pick zufrieden sein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
TSV Erksdorf
Der TSV Erksdorf setzt auch in der Restrunde auf Torjäger Fabio Monaco (links).

34 Punkte sammelte der TSV Erksdorf und zählt damit zu den Spitzenteams der Kreisoberliga. Mit 19 Punkten sind die Ostkreisler das zweitbeste Auswärtsteam.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fußball-Nationalspieler aus Sterzhausen
Klaus Zaczyk posiert bei einem Fotoshooting im Nationaltrikot. Am 22. Februar 1967 bestritt der Sterzhäuser gegen Marokko sein einziges A-Nationalmannschaft – und erzielte dabei ein Kopfballtor.

400 Partien bestritt Klaus Zaczyk in der Bundesliga für den Karlsruher SC, den 1. FC Nürnberg und den Hamburger SV – und ein Länderspiel für Deutschland: am Mittwoch vor genau 50 Jahren gegen Marokko.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
FV Cölbe
Cölbes Spielertrainer Benjamin Hack (rechts) kann für den Rest der Runde auf vier weitere Spieler bauen.

Der Kreisoberliga-Siebte aus Cölbe hat durch einen Zugang und drei Rückkehrer einen breiteren Kader. Spielertrainer Benjamin Hack formte ein Team aus erfahrenen Spielern und hoffnungsvollen Talenten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Gegenspieler erinnert sich
Übergabe in Hamburg: Wolfgang Born drückte Uwe Seeler 2010 bei einem Altfußballer-Treffen die Kopie eines OP-Artikels aus dem Mai 1980 in die Hand – samt des Fotos, das den Ehrenspielführer bei einer Massage durch den Marburger Karl-Heinz Meier zeigt.

Ganz nach oben haben es Marburger Fußballteams nie geschafft. Und doch spielte schon so mancher Weltstar in Marburg. Vor fast 37 Jahren war ein Team um Uwe Seeler zu Gast. Ein damaliger Gegenspieler erinnert sich.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Jugend-Leichtathletik, Kreisbestenkämpfe

Nach den Aktiven und Senioren ermittelte der heimische Leichtathletik-Nachwuchs seine Meister bei den Kreisbestenkämpfen der 10- bis 13-Jährigen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Jugendfußball
SF BG Marburgs D-Junior Matti Schierl (links) behauptet den Ball gegen VfB Wetters Linus Kresling. Foto: Marcello Di Cicco

Fair Play, Zuschauer, sportliche Überraschungen - nach den Endrunden-Turnieren um die Marburger Kreismeisterschaften und Stadtmeisterschaften im Futsal gibt es Themen, über die diskutiert wird.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
TSV Michelbach
Milano Michel (rechts) steht nach überstandener Verletzung zum Start der Restrunde wieder zur Verfügung.

Nach einem starken Saisonbeginn ging dem TSV Michelbach vor der Winterpause die Luft aus. In den letzten fünf Spielen kassierte die Elf vier Niederlagen und fiel dadurch auf den sechsten Tabellenplatz der Kreisoberliga zurück.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
TSV Kirchhain
Der Kirchhainer Tuncay Kepenek (vorne) behauptet den Ball gegen Yannick Kuhl von der FSG Südkreis.

Beim TSV Kirchhain ist der Spaß am Fußball zurückgekehrt. Die Mannschaft überwintert mit 30 Punkten auf Tabellenplatz zehn. Durch vier Heimniederlagen verpasste der Gruppenliga-Absteiger eine bessere Platzierung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3 4 ... 361
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170217-99-332952_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Als Azubi eine Zeit im Ausland lernen