Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Sport lokal
Basketball-Bundesliga der Frauen
Marburgs Katie Yohn (links) zieht gegen die Hernerin Haiden Palmer zum Korb und erzielt zwei Punkte.

Der BC Pharmaserv Marburg hat mit dem 66:57 (42:33)-Erfolg über den Herner TC im Hinblick auf die Playoffs in der Basketball-Bundesliga der Frauen errungen.

mehr
Der Siegeszug des Fußballs zum Volkssport
Marburg, 23. Juli 1911: Die Spieler des VfB Marburg (weiße Trikots) ließen sich zusammen mit den Akteuren des Vereins Holstein Kiel ablichten. Die Hausherren gewannen das Finale der ersten Akademischen Fußballmeisterschaft Deutschlands mit 1:0.

Ein Gespenst ging um im Deutschen Kaiserreich. Das Gespenst des Fußballs. Damals ahnte wohl niemand, dass diese neumodische Freizeitbeschäftigung später Deutschlands unangefochtener Sport Nummer eins sein würde.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
VfL Dreihausen
„Wir wollen uns so schnell wie möglich in Sicherheit bringen und dabei noch attraktiven Fußball spielen“, betont VfL-Coach Volker Münn.

Schwankende Formkurve beim VfL Dreihausen: In der Restrunde will der Tabellenelfte den Klassenerhalt aber so schnell wie möglich in trockene Tücher bringen. Das Lazarett hat sich rechtzeitig vor dem Restrundenstart gelichtet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fernsehsendung

Die Oberhessische Presse verlost 10 x 2 Karten für die Sportsendung "Heimspiel" im Hessischen Rundfunk am Montag, den 6. März.

mehr
Fußball-Hessenliga: Stadtallendorf - Steinbach
Eine Szene aus dem Hinspiel: Stadtallendorfs Verteidiger Kristian Gaudermann (links) verfolgt Steinbachs „Juwel“ Daniel Hanslik.

92 Tage nach dem letzten Pflichtspiel und 39 Tage nach Trainingsauftakt startet Eintracht Stadtallendorf am Samstag (14.30 Uhr) auf eigenem Kunstrasen gegen den SV Steinbach in die Restrunde der Hessenliga.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fußball-Verbandsliga Mitte: Wetter - Bicken
Leon Brössel (links, gegen Bickens Arian Gojan) wird dem VfB Wetter im Heimspiel am Samstag definitiv nicht zur Verfügung stehen – er laboriert an einer Zerrung.

Wetters Teammanager Jürgen Koch glaubt fest an den Klassenerhalt. Die Mannschaft soll zukünftig noch enger zusammenrücken.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fußball-Verbandsliga Mitte: Biebrich - SF BG Marburg
SF BG Marburgs Ingo Czyrzewski (links) kommt zum Schuss vor David Klein vom FSV Schröck.

Auf dem Dyckerhoff-Sportfeld im Wiesbadener Stadtteil Biebrich steht für die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg nach Ansicht von Trainer Jan Eberling am Samstag "ein richtungweisendes Spiel" an.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fußball-Verbandsliga Mitte: Dorndorf - Breidenbach
Breidenbachs Trainer Frank Winkler.

Nach der 2:3-Heimniederlage gegen den VfB Wetter im letzten Spiel im alten Jahr 2016 ist der FV Breidenbach ist auf der Suche nach Erfolgserlebnissen, Sicherheit, Spielpraxis und Selbstvertrauen. Am Samstag gastieren die "Blauen" im Kreis Limburg-Weilburg beim FC Dorndorf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Basketball-Bundesliga
Marburgs Distanzschützin Katie Yohn (rechts, im Spiel gegen Hannover) hat Hernes Trainer Marek Piotrowski zuletzt durch ihre gute Trefferquote beeindruckt.

Der BC Pharmaserv Marburg ist zu Hause noch ungeschlagen. Bleibt das nach dem Spiel am Samstag (19 Uhr) gegen Herne so, haben die Dolphins alle Trümpfe für das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde in der Hand.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
FC Türk Gücü Breidenbach
Breidenbachs Hüseyin Kalayci (links) behauptet den Ball im Zweikampf mit Arthur Besel (VfB Marburg).

Der FC Türk Gücü Breidenbach hat in seiner ersten Gruppenligasaison mit einigen Problemen zu kämpfen. Das prominenteste davon ist die mangelnde Trainingsbeteiligung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
VfB Marburg
Marburgs Offensivspieler Ahmet Marankoz (links) kommt vor Pierre Chabou (FSV Fernwald) an den Ball.

Der neue Trainer Thomas Vollmer ist drauf und dran, dem VfB Marburg zu altem Ruhm zu verhelfen. Der Klassensprung in die Verbandsliga ist das erklärte und zu erwartende Ziel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
FSV Schröck
Thomas Brunet hat beim FSV Schröck als Trainer das Zepter in der Hand.

Nach holprigem Saisonstart hat der FSV Schröck in der Gruppenliga auf Rang vier überwintert. Zwar beträgt der Rückstand auf den wichtigen dritten Platz satte zehn Punkte, doch der Trainer ist weiterhin optimistisch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3 4 ... 362
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170217-99-332952_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Als Azubi eine Zeit im Ausland lernen