Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Mercenaries Mercenaries wanken nur kurz
Sport Lokalsport Marburg Mercenaries Mercenaries wanken nur kurz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 06.09.2010
Perfekt abgeschirmt von seinen Mitspielern in der Marburger Offense wirft der Quarterback Joachim Ullrich den Ball. Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Mit dem 36:12-Erfolg gegen die Stuttgart Scorpions kamen die Marburger Mercenaries ihrem Zwischenziel „Südmeister der German Football League“ ein großes Stück näher.

„Insgesamt war es zwar ein lockerer Aufgalopp, aber kurz vor der Pause wurde es richtig spannend, und die Scorpions hätten das Spiel fast wenden können“, sagte Mercenaries-Präsident Carsten Dalkowski. Nun sei ein Sieg im Gruppen-Abschlussspiel am kommenden Sonntag in Weinheim eingeplant und Dalkowski hofft dabei darauf, dass Verletzungen ausbleiben, denn am 19. September steigt das erste Playoff-Spiel.

Vor 750 Zuschauern im Georg-Gaßmann-Stadion verlief vor allem das erste Viertel sehr nervös. Doch die Marburger setzten in diesem Spielabschnitt, der von vielen Ballbesitzwechseln geprägt war, die Höhepunkte. Zunächst zeigte Justin Willis, der seinen ersten Einsatz für die Mercenaries, seine Fähigkeiten, als er einen weiten Pass von Jan Ullrich gekonnt fing. Dalkowski sah den Künsten des Neuzugangs wohlwollend zu: „Er hatte im gesamten Spiel einige gute Aktionen und bewies, dass er eine gute Verstärkung für uns in den Playoff-Spielen sein kann.“

Die Schlusspunkte setzten der schöne Touchdown von Willis sowie der Kickpunkt von Müller zum 36:12.

von Michael Seehusen

Mehr zum Spiel lesen Sie in der Montagsausgabe der OP.