Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Marburg beginnt und beendet stark

American Football Marburg beginnt und beendet stark

Durch den Erfolg haben die Marburger eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Titel der Gruppe Süd.

Voriger Artikel
Marburg steigert sich nach der Pause
Nächster Artikel
Mercenaries erfüllen Pflichtaufgabe

Joe Sturdivant (rechts) von den Marburg Mercenaries hält den Ball fest und enteilt dem Schwäbisch Haller Hannes Dierolf.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die Marburg Mercenaries gewannen das Spitzenspiel der German Football League (GFL) mit 43:33 gegen die Schwäbisch Hall Unicorns.

„Das Spiel war aber eine knappe Kiste; der Sieg war wichtig, denn sonst wäre Hall schon fast durchgewesen im Titelrennen“, sagte Mercenaries-Präsident Carsten Dalkowski. „Nun kommen mit Weinheim und Stuttgart zwei vermeintlich leichte Gegner für uns.“

Gegen den Spitzenreiter der Gruppe Süd gelang den Marburgern ein Traumstart. Brandon Langston schnappte sich beim Kickoff den Ball und trug ihn über 96 Yards in die Endzone der Gäste. Den anschließenden Angriffsversuch unterbanden die Marburger im Ansatz und kamen nach Jan Ullrichs Pass auf Filip Pawelka zum zweiten Touchdown, Peter Müller verwandelte auch seinen zweiten PAT (Point-after-Touchdown) zum 14:0.

Die Gäste reagierten aber keineswegs geschockt auf den Rückstand, nach und nach kam die Gäste-Offensive um den fehlerlos spielenden Quarterback Brian Brunner in Fahrt. Kurz vor dem Viertelende verkürzte Eren Salvasli mit seinem Touchdown und Nick Robinson mit PAT.

von Michael Seehusen

Mehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg Mercenaries
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.