Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Der Traum ist aus: Mercenaries verlieren

American Football Der Traum ist aus: Mercenaries verlieren

Die Marburg Mercenaries schieden im Halbfinale aus, können nach einer schwierigen Saison jedoch mit dem Erreichten zufrieden sein.

Voriger Artikel
Entscheidung naht: Aus oder Halbfinale
Nächster Artikel
Die Saison glich einer Achterbahnfahrt

Auch der beste Spieler der German Football League, Sean Cooper, konnte die Niederlage der Marburg Mercenaries gestern in Berlin nicht verhindern. Archivfoto

Berlin. Mit 21:36 unterlagen die Marburg Mercenaries im Playoff-Halbfinale der German Football League bei den Berlin Adlern im Jahn-Sportpark vor 1300 Zuschauern, darunter 150 mitgereisten Anhängern der Marburger.

Schon vor dem Spiel galten die Berliner als die Favoriten, und auch die äußeren Umstände stellten sich gegen die Marburger. Vor der Begegnung hatte es kräftig geregnet, während des Spiels nieselte es gelegentlich – keine guten Voraussetzungen für das Marburger Laufspiel mit Sean Cooper. Auf dem nassen Rasen konnte der Runningback seine gefürchteten „Hakenschläge“ kaum einsetzen und rutschte immer wieder aus.

von Michael Seehusen

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg Mercenaries
BC Marburg beim Kaphingst-Cup