Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Eintracht Stadtallendorf verliert in letzter Minute

Fußball-Regionalliga Eintracht Stadtallendorf verliert in letzter Minute

Im ersten Heimspiel des Jahres kassiert der TSV Eintracht Stadtallendorf im Regionalliga-Duell gegen TuS Koblenz eine bittere Niederlage. Durch den Treffer in der 89. Minute von Bozic verlor die Sicaja-Elf mit 1:2.

Voriger Artikel
Eintracht Stadtallendorf holt Punkt in Walldorf
Nächster Artikel
Eintracht Stadtallendorf besiegt Mainz 05 II

Stadtallendorfs Del Angelo Williams (links) setzt sich gegen den Koblenzer Daniel von der Bracke durch und erzielt die 1:0-Führung.

Quelle: Thorsten Richter

Stadtallendorf. Vor 748 Zuschauern im Stadtallendorfer Herrenwald-Stadion erwischte die Eintracht einen guten Start. In der 9. Spielminute lenkte Koblenz-Keeper Dieter Paucken eine Flanke von Tomislav Baltiv noch an die Latte, den Abpraller versenkte Torjäger Del Angelo Willams, der einen Tick schneller als von der Bracke war, zur 1:0-Führung. Vorausgegangen war dem Treffer zweimal der gute Einsatz von TSV-Rechtsverteidiger Kristian Gaudermann. Ein Ballverlust von Baltic im Mittelfeld brachte die Gäste wieder ins Spiel. Torschütze Marco Müller leitete den Angriff selbst mit einem Pass auf die Außenbahn zu Kevin Lahn ein, der den Ball von der rechten Seite wieder im Strafraum zurück zu Müller spielte (21.). In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf holprigen Geläuf. Koblenz war im ersten Durchgang etwas besser in den Zweikämpfen, während sich die Eintracht besonders im Offensivspiel schwer tat.

Kevin Vidacovics und Daniel Vier (Stadtallendorf, links) gegen Kevin Lahn (Koblenz). Foto: Thorsten Richter (thr)

Zur Bildergalerie

Die Gäste aus Koblenz kamen besser aus der Halbzeitpause. Stadtallendorf dagegen hatte bis zur 70. Minute zwei gute Konterchancen, allerdings ohne Erfolg. Sie zeigten weiterhin viele Ungenauigkeiten im Aufbauspiel. Während der zweiten Halbzeit zogen die Eintracht-Fans geschlossen aus der Kurve auf die Tribüne. Insgesamt war das spielerische Niveau auch im zweiten Durchgang sehr überschaubar. Es wurde mehr gekämpft als Fußball gespielt. In der 89. Minute erwischte es dann die Eintracht eiskalt. Der eingewechselte Koblenzer Dejan Bozic traf nach kurz ausgeführtem Freistoß zum 2:1-Endstand.

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe ...

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.