Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Alles Wichtige zur Stadtallendorfer Eintracht

News-Ticker Alles Wichtige zur Stadtallendorfer Eintracht

Eintracht Stadtallendorf ist das fußballerische Aushängeschild der Landkreises Marburg-Biedenkopf. Hier erfahren Sie alle wichtigen Neuigkeiten über den heimischen Regionalligisten.

Voriger Artikel
Auftakt mit Probespieler
Nächster Artikel
Eintracht: Spiel gegen Freiburg II fällt aus

Trainer Dragan Sicaja stimmt seine Mannschaft auf das Testspiel gegen Borussia Fulda ein.

Quelle: Miriam Prüßner

20. Februar: Wer will Ademis Trikot?

Bei der Auktion des JFV Stadtallendorf/Ostkreis (siehe Meldung vom 12. Februar) hat das Trikot von Defensiv-Allrounder Tomislav Baltic einen Erlös von 13 Euro erzielt. Nach den Trikots von Ceyhun Dinler und Baltic versteigert der Jugendförderverein auf seiner Homepage seit Anfang dieser Woche das Trikot des mit Kapitän Kevin Vidakovics dienstältesten Spielers im TSV-Kader: Mittelfeldspieler Valon Ademi.

Stadtallendorfs Valon Ademi (rechts) im Testspiel gegen Borussia Fulda. Foto: Miriam Prüßner

19. Februar: Nachholspiele der Eintracht angesetzt

Die beiden ausgefallenen Regionalliga-Spiele der Stadtallendorfer Eintracht wurden wie folgt neu angesetzt: TSV Eintracht Stadtallendorf – SV Freiburg II (Mi., 28. Februar, 18.30 Uhr); TSV Eintracht Stadtallendorf – FSV Mainz 05 II (Di., 13. März, 18.30 Uhr).

18. Februar: Eintrachtler üben sich in Selbstkritik

Nach der Niederlage in Frankfurt (siehe Meldung vom 17. Februar) war der Grund für die Pleite aufseiten der Herrenwälder schnell gefunden: die erste Hälfte. "Nicht richtig dabei" war sein Team laut TSV-Trainer Dragan Sicaja im ersten Abschnitt. Jascha Döringer meinte: "Unsere erste halbe Stunde war nicht gut. Da sind wir ziemlich viel hinterhergelaufen." Laurin Vogt, der in der Schlussminute zum 1:2-Endstand traf, gab den ersten 45 Minuten der Gäste das Prädikat "schwach bis schlecht", denn: "Die Aufteilung hat nicht gepasst, und im Zentrum waren wir nicht präsent. Dadurch kamen wir nicht ins Spiel."

17. Februar: Eintracht unterliegt zum Auftakt

Zum Auftakt der Restrunde hat der TSV im Stadion am Bornheimer Hang mit 1:2 (0:1) gegen den FSV Frankfurt verloren. Einen Kurzbericht zur Partie lest ihr hier.

16. Februar: Daniel Vier kehrt in den Kader zurück

Nach seinem ersten Einsatz seit einem halben Jahr (siehe Meldung vom 14. Februar) wird Stadtallendorfs Routinier Daniel Vier gegen den FSV Frankfurt im Kader stehen. "Bei einer Persönlichkeit wie Dani ist schon die Anwesenheit wichtig. Allein dadurch werden andere Spieler ein paar Zentimeter größer", begründet TSV-Trainer Dragan Sicaja, der noch um den Einsatz von Wessam "Suma" Abdel-Ghani (Fieber) bangt. Ausfallen wird noch Steven Preuß, der sich aber zumindest schon wieder im Lauftraining befindet.

Daniel Vier ist nach langer Verletzungspause wieder bereit. Foto: Thorsten Richter

15. Februar: Vidakovics mahnt zur Wachsamkeit

Vor dem Restrundenauftakt der Eintracht an diesem Samstag um 14 Uhr beim ehemaligen Zweitligisten FSV Frankfurt mahnt Stadtallendorfs Kapitän Kevin Vidakovics zur Wachsamkeit. Im Hinspiel lag sein Team schon früh mit 0:2 zurück und verlor am Ende mit 1:2. "Diesmal sollten wir von Beginn an wachsam sein. Etwas Zählbares sollten wir schon mitnehmen", sagt der "Capitano" angesichts der Tabellenkonstellation. Generell blickt der Innenverteidiger dem Start optimistisch entgegen: "Wir stehen voll im Saft. Es kann losgehen."

14. Februar: Daniel Vier feiert Comeback

Stadtallendorfs Routinier Daniel Vier hat am Dienstag beim Testspiel gegen den TuS Erndtebrück (4:3) nach genau einem halben Jahr Verletzungspause sein Comeback gefeiert. Der 35-jährige Ex-Profi hatte sich Mitte vergangenen Augusts beim Spiel in Freiburg einen Sehnenriss und Sehnenanriss im unteren Rückenbereich zugezogen und musste sich zudem im Spätherbst einer Meniskus-OP unterziehen. In der Winterpause hat der Deutsch-Brasilianer seinen im Sommer auslaufenden Kontrakt bei der Eintracht um ein Jahr verlängert (siehe Meldung vom 16. Januar).

13. Februar: 4:3-Sieg gegen Erndtebrück

Eintracht Stadtallendorf hat am heutigen Abend sein kurzfristig anberaumtes Testspiel gegen West-Regionalligist TuS Erndte­brück vor etwa 150 Zuschauern mit 4:3 (2:1) gewonnen. Stürmer-Zugang Mihovil Geljic traf per Kopf zum 1:1, ehe Jascha Döringer nach einer Ecke für den 2:1-Halbzeitstand sorgte. Achtmal wechselte TSV-Trainer Dragan Sicaja in der Pause, nach der erst der Gast und dann wieder die Eintracht durch Tore von Laurin Vogt und Del-Angelo Williams die Partie drehten.

12. Februar: Test am Dienstag gegen Erndtebrück

Die Eintracht hat für Dienstagabend kurzfristig ein Testspiel auf dem Kunstrasenplatz am Stadtallendorfer Herrenwaldstadion vereinbart. Um 18.30 Uhr trifft der Zehnte der Regionalliga Südwest auf den TuS Erndtebrück aus der Regionalliga West.

12. Februar: Trikots von Spielern werden versteigert

Eintracht-Fans, aufgepasst! Der TSV Eintracht Stadtallendorf, einer von drei Stammvereinen des Jugendfördervereins (JFV) Stadtallendorf/Ostkreis, hat dem JFV eine ausgewählte Anzahl von Trikots von Spielern des Regionalligateams zur Versteigerung zur Verfügung gestellt. In den kommenden zehn Wochen können diese von allen Spielern signierten und in der Hinrunde von dem jeweiligen Spieler getragenen schwarzen Trikots per Online-Angebot ersteigert werden.

Alle Infos zu der Aktion gibt es auf der Homepage des JFV Stadtallendorf/Ostkreis.  

12. Februar: Eintracht mit Fan-Bus nach Frankfurt

Wie die Eintracht auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, gibt es für das Gastspiel am kommenden Samstag (14 Uhr) beim FSV Frankfurt noch ein paar Plätze im TSV-Fanbus. Interessenten können sich bei Torsten Schätz unter Telefon 0152/01906855 melden. Der Bus fährt um 11 Uhr auf dem Parkplatz am Herrenwaldstadion (gegenüber Rewe) ab. Vereinsmitglieder zahlen 13 Euro, Nichtmitglieder 15 Euro.

Zudem werde sich ein Eintracht-Tross mit dem Zug auf den Weg an den Bornheimer Hang machen. Abfahrt in Stadtallendorf ist um 11:19 Uhr.

12. Februar: Regionalligaspieler besuchen Jugendturnier

Über prominenten Besuch durften die E-Junioren des Fußballkreises Marburg am Sonntag bei der Endrunde der Futsalkreismeisterschaft freuen. TSV-Kapitän Kevin Vidakovics, Stürmer Del-Angelo Williams und Flügelspieler Jascha Döringer statteten dem Nachwuchs einen Turnierbesuch ab. Am Ende setzte sich übrigens der VfB Marburg durch (Ergebnisse, Berichte und Fotos von allen Turnieren gibt es in der Dienstagsausgabe der OP).

11. Februar: Training statt Spiel

Am Samstagmorgen entschied die Sportplatzkommission der Eintracht: Der Rasen im Herrenwaldstadion ist unbespielbar. Durch die Minustemperaturen sei der Platz teilweise gefroren und vereist. Die Mannschaft aus Mainz und die Schiedsrichter aus Karlsruhe mussten gar nicht erst anreisen. Stattdessen trainierte die Eintracht am Nachmittag auf dem Kunstrasenplatz und nutzte die Gelegenheit zu einem Plausch mit einigen hartgesottenen Fans, die trotz der winterlichen Temperaturen gekommen waren.

10. Februar: Spiel gegen Mainz II fällt aus

Eintracht Stadtallendorf tritt an diesem Samstag nicht gegen den FSV Mainz 05 II an. Das teilte die Platzkommission am Morgen mit. Aufgrund von Frost und Eis sei die Rasenfläche im Herrenwaldstadion nicht bespielbar. Nach Rücksprache mit Regionalliga-Spielleiter Jürgen Radeck soll das Spiel schnellstmöglich neu angesetzt werden, teilte Sascha Döther, Geschäftsführer der Regionalliga Südwest GbR, am Samstagmorgen mit. Ein exakter Spieltermin stehe noch nicht fest. Dieser werde unter Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse und nach Rücksprache mit den Vereinen und der Sicherheitsbehörde festgelegt.

9. Februar: Sicaja hat fast alle Spieler an Bord

Personell gut besetzt geht die Stadtallendorfer Eintracht am Samstag, 10. Februar, um 14 Uhr in den Restrunden-Auftakt gegen den FSV Mainz 05 II. „Da Amar Zildzovic jetzt dabei ist, herrscht richtig Konkurrenzkampf, den wir so bisher nicht hatten“, sagt Eintracht-Trainer Dragan Sicaja, der nur noch auf die langzeitverletzten Steven Preuß und Daniel Vier verzichten muss. Der Ex-Profi ist aber bereits ins Training eingestiegen.

9. Februar: Mainz-Trainer lobt Stadtallendorf

Dirk Kunert, Trainer des FSV Mainz 05 II, war bereits nach dem Remis im Hinspiel voll des Lobes für den Aufsteiger – und ist es nach wie vor: „Das ist eine echte Männermannschaft. Stadtallendorf ist gut organisiert, ist bissig, griffig und eklig zu bespielen.“

8. Februar: Spiel gegen Mainz II findet statt

Trotz der anhalten Minustemperaturen der vergangenen Tage mit Bodenfrost stehe der Austragung der Partie nichts im Wege. „Die Ampeln stehen auf grün“, sagte Stadtallendorf Fußball-Chef Reiner Bremer gegenüber der OP.

7. Februar: Solak zurück im Training

Nach überstandener Erkältung hat Erdinc Solak unter der Woche wieder trainiert und dürfte beim Spiel am Samstag (14 Uhr) gegen den FSV Mainz 05 II wieder zur Verfügung stehen.

Stadtallendorfs Erdinc Solak im Spiel gegen Völklingen.

Quelle: Thorsten Richter

3. Februar: Sicaja froh über längere Vorbereitung

Statt Restrundenauftakt hieß es am Samstag allerdings: trainieren. „Wir haben an der Spritzigkeit auf den ersten Metern und am Umschaltspiel gearbeitet“, verrät Stadtallendorfs Trainer Dragan Sicaja, der die um sieben Tage verlängerte Vorbereitung gerne mitnahm, denn: „Vier Wochen Vorbereitung sind zu wenig, fünf Wochen sind okay.“

1. Februar: Nachholspiel gegen SC Freiburg II fällt aus

Das für Samstag, 3. Februar, angesetzte Nachholspiel in der Regionalliga Südwest zwischen dem TSV Eintracht Stadtallendorf und dem SC Freiburg II fällt erneut aus. Das Problem: „Wir konnten angesichts der Platzverhältnisse und der Wetterprognose nicht garantieren, dass das Spiel stattfinden kann“, begründete Stadtallendorfs Fußball-Chef Reiner Bremer am Donnerstagabend nach der Platzbegehung. Beim Sport-Club kann man sich mit dem Spielausfall anfreunden, denn die „Zweite“ der Breisgauer hatte schon einmal unverrichteter Dinge die Heimreise antreten müssen. „Die Umstände sind einfach zu unsicher. Deshalb war es auch unser Wunsch, das Spiel zu verlegen, ehe wir anreisen und wieder nicht gespielt werden kann“, sagte der beim SCF II für den Spielbetrieb verantwortliche Dietmar Deinert der OP. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest.

31. Januar: 5:1-Testspielsieg gegen SC Waldgirmes

Nach Erfolgen gegen den SV Steinbach (8:1) und Borussia Fulda (2:1) hat sich Regionalligist TSV Eintracht Stadtallendorf am Mittwochabend bei Dauerregen und kräftigen Windböen mit 5:1 (2:1) gegen Hessenligist SC Waldgirmes durchgesetzt. Jascha Döringer (14.), Laurin Vogt (40.), Del-Angelo Williams (55., 90.) und Damijan Heuser trafen im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Restrundenstart für den Gast. Dem Ex-Stadtallendorfer Jurij Gros (42.) gelang das zwischenzeitliche 1:2 für die Lahnauer.

31. Januar: Stürmer Mihovil Geljic kommt aus Österreich

Die Eintracht hat Mihovil Geljic unter Vertrag genommen. Der 25-jährige Stürmer wechselt vom SV Pischelsdorf aus der österreichischen Oberliga Süd-Ost an den Herrenwald, wie die Stadtallendorfer mitteilten. Zuvor hatte der Kroate in seiner Heimat für RNK Split gespielt.

30. Januar: 7000 Euro für ausgefallenes "China-Projekt"

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zahlt den Vereinen der Regionalliga Südwest, die an der Freundschaftsspiel-Serie mit der chinesischen U-20-Nationalmannschaft teilgenommen hätten, eine Kompensation in Höhe von 5 000 Euro. Dies teilte Felix Wiedemann, stellvertretender Geschäftsführer der Regionalliga Südwest GbR, am Dienstag, 30. Januar, in einer Pressemitteilung mit. Fünf Vereine nehmen die Kompensationszahlung allerdings nicht für sich selbst in Anspruch. Die U-23-Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 lässt den Betrag anderen Amateurvereinen aus der Region zukommen. Die zweiten Mannschaften des VfB Stuttgart, SC Freiburg und der TSG Hoffenheim sowie der FC-Astoria Walldorf verständigten sich darauf, dass sie die insgesamt 20 000 Euro freiwillig den anderen zehn am Projekt beteiligten Klubs zur Verfügung stellen, sodass sich deren Einnahme um 2 000 Euro auf 7 000 Euro erhöht. Ursprünglich hatten 16 Vereine der Südwest-Staffel zusagt, an der Freundschaftsspiel-Serie teilzunehmen. Lediglich der TSV Schott Mainz richtete seine Partie gegen die chinesische U-20-Nationalmannschaft am 18. November aus und erhält dafür das vertraglich vereinbarte Honorar in Höhe von 15 000 Euro sowie einen Zuschuss für den organisatorischen Mehraufwand.

30. Januar: Neuer Stürmer im Anflug - Testspiel in Waldgirmes

Wie Stadtallendorfs Sportlicher Leiter Fejz Hodaj auf OP-Anfrage mitteilte, bahnt sich zum Ende der Wechselperiode (Mittwoch, 31. Januar) noch ein Spielerwechsel bei den Herrenwäldern an. Demnach befindet sich ein kroatischer Stürmer im Anflug. „Mit dem abgebenden Verein sind wir uns einig, es geht nur noch um die Formalitäten“, sagt Hodaj. So werde der Wechsel über die Online-Plattform Fifa-TMS (Transfer Matching System) abgewickelt. Deshalb wäre der Neuzugang auch noch nicht spielberechtigt, wenn die Eintracht am Mittwoch, 31. Januar, um 18.30 Uhr in ihrem letzten Testspiel vor Restrundenstart bei Hessenligist SC Waldgirmes gastiert.

28. Januar: Boban kommt nicht zur Eintracht

Wie Stadtallendorfs Sportlicher Leiter Fejz Hodaj auf OP-Anfrage mitteilte, schließt sich der kroatische Stürmer Bruno Boban nicht den Stadtallendorfern an. "Er ist schon wieder zurück nach Kroatien", sagte Hodaj am Sonntag. Boban hatte im ersten Testspiel der Eintracht gegen den SV Steinbach einen 45-minütigen Einsatz als Probespieler und zuvor beim TSV mittrainiert.

27. Januar: Zweites Testspiel, zweiter Sieg

Der TSV Eintracht Stadtallendorf hat auch das zweite Vorbereitungsspiel der Restrundenvorbereitung gewonnen. Das Team von Trainer Dragan Sicaja gewann am Samstag auf dem Kunstrasenplatz im Herrenwaldstadion mit 2:1 (0:1) gegen Hessenligist Borussia Fulda. Die Führung der Osthessen durch Leon Pomnitz (30.) drehte Del-Angelo Williams (62., 75.) zum Sieg der Herrenwälder. Zu seinem ersten Einsatz für die Ostkreisler kam der im Winter vom FV Breidenbach gekommene Außenverteidiger Dennis Brandl.

Eintracht Stadtallendorfs Valon Ademi (rechts) gegen Fuldas Patrise Gjocaj (links). Foto: Miriam Pruessner

Zur Bildergalerie

26. Januar: Restliche Spiele der Eintracht sind terminiert

Die Regionalliga Südwest GbR hat die Spieltage 24 bis 38 der laufenden Runde bekannt gegeben. Demnach sind die Spiele der Stadtallendorfer Eintracht wie folgt angesetzt:
Sa., 10. Februar: FSV Mainz 05 II (H)
Sa., 17. Februar: FSV Frankfurt (A)
Sa., 24. Februar: Wormatia Worms (H)
Sa., 3. März: FC-Astoria Walldorf (A)
Sa., 10. März: TuS Koblenz (H)
Fr., 23. März: SV Waldhof Mannheim (A)
Di., 27. März: 1. FC Saarbrücken (H)
Sa., 7. April: Kickers Offenbach (H)
Sa., 14. April: TSV Schott Mainz (A)
Sa., 21. April: TSG Hoffenheim (H)
Fr., 27. April: TSV Steinbach (A)
Sa., 5. Mai: SSV Ulm (H)
Sa., 12. Mai: KSV Hessen Kassel (A)
Das Spiel gegen den VfB Stuttgart II (32. Spieltag) ist noch nicht terminiert.

Die Spielkommission der ­Regionalliga Südwest hat überdies den Rahmenterminkalender für die kommende Saison festgelegt. Los geht‘s demnach am 28./29. Juli, letzter Spieltag bei 18 Teams ist vom 7. bis 9. Dezember beziehungsweise bei 19/20 Teams am 14./15. Dezember. Erster Spieltag 2019 ist bei 18 Mannschaften vom 22. bis 24. Februar beziehungsweise bei 19/20 Mannschaften vom 15. bis 17. Februar. Die Saison endet am 18./19. Mai 2019.

23. Januar: Neuer Gegner im Vorbereitungsspiel

Die Mannschaft von Eintracht-Trainer Dragan Sicaja bestreitet am Samstag, 27. Januar, ihr zweites Testspiel. Ursprünglich sollte Hessenligist KSV Baunatal der Gegner sein, nun testen die Herrenwälder auf dem Kunstrasenplatz im Herrenwaldstadion gegen Hessenligist Borussia Fulda. Der Grund: Baunatal hätte sein Heimspiel gerne auf eigenem Platz ausgetragen. Beide Klubs hatten sich bei der Planung des Termins laut Stadtallendorfs Fußball-Präsident Reiner Bremer aber auf das Herrenwaldstadion als Spielort verständigt.

21. Januar: Die Bilder vom Testspiel gegen Steinbach

Valon Ademi (Stadtallendorf, Mitte) zum 1:0 gegen Tom Wiegand (links) und Marco Motzkus (Steinbach). Foto: Thorsten Richter (thr)

Zur Bildergalerie

20. Januar: Klarer Sieg im ersten Testspiel

Der TSV Eintracht Stadtallendorf hat sein erstes Vorbereitungsspiel auf die am 3. Februar beginnende Restrunde in der Regionalliga Südwest am Samstagnachmittag mit 8:1 (7:0) gegen Hessenligist SV Steinbach gewonnen. Im Stadtallendorfer Dauerregen trafen Valon Ademi, Israel Suero Fernandez (3), Del-Angelo Williams (3) und Jascha Döringer für die im ersten Durchgang haushoch überlegene Eintracht, bei der nach der Pause etwas Sand ins Getriebe kam. Ein Grund dafür: Bis auf Döringer schickte Trainer Dragan Sicaja nach dem Seitenwechsel eine komplett neue Mannschaft aufs Spielfeld, zu der auch der kroatische Probespieler Bruno Boban und A-Junior Przemyslaw Michalewicz gehörten.

19. Januar: Brandl kommt, Döringer verlängert

Regionalligist TSV Eintracht Stadtallendorf hat Dennis Brandl vom Mitte-Verbandsligisten FV Breidenbach verpflichtet. Der Außenverteidiger hat bei den Herrenwäldern einen Vertrag bis Sommer 2019 unterzeichnet. Sein Arbeitspapier beim Aufsteiger hat unterdessen Jascha Döringer verlängert. Der Cappeler bleibt bis 2020 ein Herrenwälder.

Daniel Hacker (SF/BG Marburg, rechts) gegen Dennis Brandl (Breidenbach). Foto: Thorsten Richter

Daniel Hacker (SF/BG Marburg, rechts) gegen Dennis Brandl (Breidenbach). Foto: Thorsten Richter

19. Januar: Eintracht testet gegen SV Steinbach

Am Samstag, 20. Januar, um 15 Uhr bestreitet die Eintracht ihr erstes Vorbereitungsspiel der Restrundenvorbereitung. Gegner auf dem oberen Kunstrasenplatz im Herrenwaldstadion ist Hessenligist SV Steinbach.

17. Januar: Testspiel abgesagt

Das für heute Abend geplante Heimspiel der Eintracht gegen TuS Erndtebrück wurde abgesagt.

16. Januar: Testspiel gegen TuS Erndtebrück

Einer ersten Standortbestimmung unterzieht sich das Team von Trainer Dragan Sicaja am Mittwoch, 17. Januar (18.30 Uhr). Dann ist der TuS Erndtebrück zu Gast im Herrenwaldstadion. Der Club aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein ist vergangenen Sommer in die Regionalliga West aufgestiegen und belegt dort den 17. Platz.

16. Januar: Vier bleibt bei Stadtallendorf

Gute Nachrichten gibt es von den Fußballern des TSV Eintracht Stadtallendorf vor dem ersten Testspiel der Restrundenvorbereitung zu vermelden. Wie Stadtallendorfs Sportlicher Leiter Fejz Hodaj mitteilte, hat Ex-Profi Daniel Vier (35) seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei der Eintracht um ein Jahr verlängert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.