Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
„Wir stehen am Sonntag im Halbfinale!“

Basketball, 3. Playoff-Viertelfinale „Wir stehen am Sonntag im Halbfinale!“

Mit großer Zuversicht gehen die Spielerinnen des BC Pharmaserv Marburg und Trainerin Aleksandra Kojic in das entscheidende Playoff-Viertelfinale gegen den SV Halle.

Voriger Artikel
„Der BC hat bessere Karten, aber …“
Nächster Artikel
Hopp oder top: Am Freitag ab 20 Uhr gilt‘s

Trainer Peter Kortmann (Halle).

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Das erste Viertelfinalspiel gewannen die „Blue Dolphins“ sicher mit 75:59, das zweite ging mit 60:59 an Halle. Nun kommt es am Freitag (20 Uhr, kleine Georg-Gaßmann-Halle) zum Showdown um den Einzug ins Playoff-Halbfinale, das ebenfalls nach dem Modus „best of three“ ausgetragen wird.

„Wir stehen am Sonntag im Halbfinale!“, sagt Aleksandra Kojic (rechts). Trotz der Niederlage in Halle strotzt die Trainerin vor Selbstbewusstsein. „Sicherlich wäre es für die weitere Vorbereitung besser gewesen, wenn wir es bereits nach zwei Spielen geschafft hätten“, ergänzt der Headcoach des BC und blickt nochmals auf die Begegnung in Halle, die ihr Team in den letzten Sekunden aus der Hand gab, zurück: „Sie müssen die Schiedsrichter fragen, warum das Spiel in den letzten Sekunden kippte.“ Mitentscheidend waren nach Ansicht Kojic‘, dass in der Schlussminute zwei klare Fouls gegen Marburger Spielerinnen nicht gegeben wurden. „Ob wir dennoch gewonnen hätten, lasse ich jetzt mal offen, ärgerlich war es aber trotzdem.“

Kojic will aber keineswegs den Unparteiischen die Schuld an der „unnötigen“ Niederlage geben. Hinzu kam, dass die Mehrzahl ihrer Spielerinnen ihre Leistungen nicht abgerufen haben. „Das ist Sport, und das ist menschlich“, nimmt die 41-Jährige ihr Team aber auch in Schutz: „Wir haben vieles angesprochen und werden es am Freitagabend vor unserem großartigen Publikum besser machen. Dabei kann sie personell aus dem Vollen schöpfen.

Von Halle erwartet Kojic von Beginn an ein druckvolles Spiel: „Das Team wird all das tun, was die Schiedsrichter erlauben. Wir werden uns aber darauf einstellen und letztlich keinen Zweifel aufkommen lassen, welches Team besser ist. Wir haben die bessere Bank, wir haben mehr Optionen, und wir sind konditionell in einer herausragenden Verfassung.“

Ihr Trainerkollege Peter Kortmann sieht das freilich etwas anders: Zwar weiß auch er, dass der BC favorisiert ist: „Aber am Freitag findet ein ,Endspiel‘ statt: Der Druck lastet auf Marburg, schließlich war das Team nach der Hauptrunde Erster und wir nur Achter. Jetzt aber geht es um die Tagesform in diesem einzigen Spiel. Unsere Chancen stehen 50:50.“

Die Halbfinal-Playoffs beginnen bereits am Sonntag (16 Uhr). Und sollte das eintreffen, was Kojic prognostiziert, dürfen sich die Marburger Fans freuen: Der BC hätte im ersten Playoff-Halbfinalspiel erneut Heimrecht. Der Gegner am Sonntag wird ebenfalls am Freitag in der Partie zwischen Donau-Ries und Freiburg ermittelt (Playoff-Stand 1:1). Im Übrigen werden alle vier Duelle im Playoff-Viertelfinale erst in einem dritten Spiel entschieden. Seit Einführung der Playoffs gab es das noch nicht oft.

von Michael E. Schmidt

Einen Gutschein für ermäßigten Eintritt finden Sie am Donnerstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170825-99-782273_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Koch/Köchin im Catering?