Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Unberechtigter Vorwurf gegen Özen

Basketball Unberechtigter Vorwurf gegen Özen

Die „Blue Dolphins“ mussten gestern Nachmittag vor rund 800 Zuschauern nicht alles zeigen und schon gar nicht alles geben. Sie mussten aber vor der Partie einiges einstecken.

Voriger Artikel
Kojic setzt entschlossen auf Sieg
Nächster Artikel
BC Marburg klagt wegen rassistischer Äußerungen

Die Marburgerin Hicran Özen (links) behauptet den Ball gegen Barbora Homolova (Leipzig).

Quelle: Uwe Brock

Marburg. Der BC Marburg hat gestern sein erstes Saisonziel erreicht. Nach dem klaren 84:58-Erfolg gegen Leipzig und den restlichen Ergebnissen dieses Spieltags steht fest, dass Marburg Platz vier vor Beginn der Playoffs sicher hat. Gewinnt das Team am kommenden Samstag, 17.30 Uhr, in Freiburg, würde es gar noch Platz drei erreichen. In jedem Fall findet das erste Playoff-Viertelfinalspiel am Ostersamstag in Marburg statt und das zweite Ostermontag auswärts (Gegner ist noch nicht ermittelt). Im Falle einer dritten entscheidenden Partie hätte der BC erneut Heimrecht.

Gegen Leipzig diktierte Marburg das Geschehen nach Belieben und ließ zu keinem Zeitpunkt der Partie etwas anbrennen. Entsprechend zufrieden war Kojic über die gute Leistung ihrer Mannschaft.

Weniger gut angekommen ist indes ein Bericht auf der Homepage der Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL). Ganz im Gegenteil: Er erhitzte die Gemüter und brachte BC-Präsident Jürgen Hertlein, Trainerin Aleksandra Kojic und auch Spielerin Hicran Özen auf die Palme. In diesem Bericht kritisierte Leipzigs Trainer Ritz Ingram die harte Gangart der Marburgerinnen.

„Dazu stehe ich auch nach wie vor“, sagte Ingram gestern gegenüber der OP. „Dies ist aber kein Vorwurf, sondern nur eine Feststellung. Marburgs harte Spielweise ist einfach ihr Stil“, ergänzte der Coach und distanzierte sich zugleich von einer weiteren Passage in diesem Bericht. Dort heißt es: „Zudem fiel die Marburgern Hicran Özen in den vergangenen Jahren mehrfach wegen überharter Aktionen auf.“

Dies habe Ingram nicht gesagt. „Es muss wohl unser eigener Pressewart so geschrieben haben“, stellte er gestern klar und entschuldigte sich für diese Passage bei Marburgs Trainerin Aleks Kojic, die von einer „groben Unsportlichkeit“ sprach. „Ich hoffe, dass dieser Bericht schnellstmöglich von der DBBL-Seite entfernt wird. Mehr möchte ich dazu nicht sagen“, stellte Özen fest.

von Michael E. Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Basketball

Mit einer erfolgreichen Revanche für das Vorjahres-Aus will der BC Pharmaserv Marburg gegen den SV Halle Lions das Playoff-Halbfinale um die deutsche Basketball-Meisterschaft erreichen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus BC Marburg
BC Marburg beim Kaphingst-Cup