Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Traum vom Finale ist ausgeträumt

Basketball Traum vom Finale ist ausgeträumt

Der BC Pharmaserv Marburg scheiterte am Freitagabend auch im zweiten Playoff-Halbfinalspiel. Das Team unterlag in eigener Halle mit 68:82 gegen den TV Saarlouis.

Voriger Artikel
BC will Favoriten alles abverlangen
Nächster Artikel
„Blue Dolphins“ kämpfen um Bronze

Hicran Özen (links) vom BC Pharmaserv Marburg setzt sich gegen Tamiko Fushikoshi (Saarlouis) durch.

Quelle: Rainer Waldinger

Marburg . Damit spielen die „Blue Dolphins“ um Platz drei gegen den USC Freiburg – am 23. April, 20 Uhr, in eigener Halle und am 25. April in Freiburg.
Die Finalspiele um die Deutsche Meisterschaft („best of
five“) bestreiten Saarlouis und der TSV Wasserburg, der nach dem 72:60 zu Hause auch das zweite Spiel in Freiburg gewann (65:48).
Am Freitagabend in Marburg waren noch zwei Minuten zu spielen, als Gäste-Trainer René Spandauw Joana Meyer einwechselte. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt entschieden. Insofern wäre die Einwechslung keine Meldung wert, wenn, ja wenn Meyer nicht deutsche Nationalspielerin wäre.
„Hieran erkennt man den Unterschied beider Mannschaften. Saarlouis hat unter anderen vier amerikanische Topspielerinnen in seinen Reihen und ganz andere finanzielle Voraussetzungen als wir. Dennoch: Mein Team hat dem Deutschen Meister einen großartigen Fight geliefert“, war Marburgs Trainerin Aleksandra Kojic keinesfalls unzufrieden. Immerhin stehen die Marburgerinnen erstmals seit fünf Jahren wieder in den Spielen um Platz drei. In der Tat hat der BC lange Zeit mehr als mitgehalten. Zur Pause führte das Team 40:35. Doch dann folgten katastrophale sieben Minuten. Aus dem 40:35 machte der Gast ein 51:42. Doch abermals kämpfen sich die „Dolphins“ heran (60:61, sechs Minuten vor Schluss). „Dann aber war Marburg mit seinen Kräften wohl am Ende“, sagte Spandauw, der dem BC aber eine gute Leistung attestierte.
„Wir hatten leider zu viele unnötige Ballverluste – 22 an der Zahl sind gegen dieses Topteam viel zu viel“, analysierte Kojic und blickte bereits voraus: „Mit dem Erreichen der Spiele um Platz drei können wir unter dem Strich mehr als zufrieden sein. Jetzt wollen wir auch DM-Bronze gewinnen.“

von Michael E. Schmidt

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BC Marburg
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.