Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
„In Halle ist immer die Hölle los“

BC Marburg „In Halle ist immer die Hölle los“

Marburg. Freitag Abend entscheidet sich in Halle, ob die Saison für den BC Pharmaserv Marburg zu Ende ist oder ob sie mit den Halbfinalspielen um die Deutsche Meisterschaft fortgesetzt.

Nächster Artikel
Basketball: „Blue Dolphins“ wollen heute Abend in Halle das Halbfinale erreichen

Die Marburgerin Sandra Weber (links) hat den Ball im Hinspiel beim SV Halle. Polina Hadjiyankova von den Halle Lions verteidigt. (Foto: Andreas Heine)

von Bodo Ganswindt

„Ich glaube nicht, dass eine der beiden Mannschaften mit großem Vorsprung gewinnen wird“, sagt Sandra Weber, die in der vierten Saison in Marburg ist. Die 24-jährige Flügelspielerin der Blue Dolphins sieht den BC Marburg und den SV Halle auf Augenhöhe.

„Natürlich ist es ein kleiner Nachteil, wenn man im entscheidenden Spiel kein Heimrecht hat, in Halle ist nämlich immer die Hölle los, aber wir sind nach dem Rückspiel am Sonntag durchaus positiv gestimmt und hochmotiviert“, betont sie.

Wenn es auch schwer sei, eine solche Leistung zu wiederholen, ist sie zuversichtlich, dass die spannende Partie mit einem Sieg der Blue Dolphins enden wird. Unter den Schlachtenbummlern (beide Busse sind nahezu ausverkauft), die den Blue Dolphins am Freitagabend den Rücken stärken wollen, wird Jürgen Hertlein sein, der Vorsitzende des BC Pharmaserv Marburg.

Auch er ist optimistisch: „Wenn die Mädels annähernd so spielen wie am Sonntag, dann haben sie sehr gute Chancen. Sie haben Selbstbewusstsein getankt und wissen, dass mit der richtigen Einstellung alles möglich ist.“

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der OP.

Nächster Artikel
Mehr aus BC Marburg
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170810-99-590624_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Bali wird zum Ziel digitaler Nomaden