Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Der erste Saisonsieg ist unter Dach und Fach

Basketball Der erste Saisonsieg ist unter Dach und Fach

Mit dem am Ende deutlichen 62:47 (28:22) über die Leipzig Eagles feierte der BC Pharmaserv Marburg beim bestens organisierten Season Opening einen gelungenen Einstand in die neue Saison.

Voriger Artikel
Marburgs Basketballerinnen „müssen auf der Hut sein“
Nächster Artikel
Warten auf „Blue Dolphins“ hat ein Ende

Shenita Landry (Mitte) behauptet den Ball gegen Lacey Haughian und Candace Williams (rechts).

Quelle: Melanie Schneider

Freiburg. „Ich habe nie Bedenken gehabt, dass wir dieses Spiel verlieren könnten, auch wenn wir gesehen haben, dass wir noch viel arbeiten müssen“, sagte Marburgs Trainerin Aleksandra Kojic nach der Partie in Freiburg, die dem BC die erste Tabellenführung brachte.

Denn ein Selbstläufer war der erwartete Sieg für die Marburgerinnen keineswegs. Leipzig nahm durch seine Zonenverteidigung das Tempo aus dem Spiel, die „Dolphins“ zeigten Wirkung, trafen von außen bei 17 Versuchen nur einmal und hatten unter dem Korb eine Wurfausbeute von unter 50 Prozent. „Wir haben uns einlullen lassen“, kommentierte Kojic.

So erwischten die Eagles den besseren Start, führten 8:0 (3.) und 10:4 (5.). Erst nach sieben Minuten glich Maggie Skuballa bei 10:10 erstmals aus, gelang Karolin Holtz zum 12:10 die erste Führung. Nach zehn Minuten führte der BC mit 16:14 und setzte sich nach dem einzigen Dreier von Hicran Özen (23:20, 15.) bis zur Pause auf 28:22 ab.

Damit war die Partie schon gelaufen, denn Leipzig kämpfte zwar verbissen, hatte in der Offense aber noch schlechtere Quoten aufzuweisen. Über 36:24 (22.), und 46:38 (30.) brachten die Marburgerinnen, bei denen Shenita Landry ein ordentliches Punktspiel-Debüt gab, den Sieg in einem holprigen Spiel letztlich sicher nach Hause.

Weiter spielten: Rhein-Main Baskets - TSV Wasserburg 64:74 (33:39), HELI Donau-Ries - Herner TC 49:38 (30:18), USC Freiburg - SV Halle 65:63 (35:29), BC Wolfenbüttel - NB Oberhausen 72:77 (27:33), ChemCats Chemnitz - TV Saarlouis 58:68 (34:31).

Ehrungen: Beste Spielerin 2009/10: Stine Barnert (Saarlouis); Beste Nachwuchsspielerin: Svenja Greinke (Rhein-Main); Bester Trainer: René Spandauw (Saarlouis). Dreier-Wettbewerb: 1. Morgan Henderson (Donau-Ries), 3. Amanda Davidson (Marburg).

von Marcus Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BC Marburg
Testspiel Stadtallendorf gegen Alzenau