Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Davidsons Dreier sichert "Dolphins" den Sieg

Basketball Davidsons Dreier sichert "Dolphins" den Sieg

2. Pokalrunde der Frauen: BC Pharmaserv Marburg - NB Oberhausen 82:80 (70:70, 30:20) n.V. Im ersten Aufeinandertreffen binnen vier Tagen mit NB Oberhausen hatten die Basketballerinnen des BC Pharmaserv Marburg das bessere Ende für sich. In der 2. Pokalrunde siegten sie mit 82:80 (30:20) nach Verlängerung.

Marburg . Als Amanda Davidson 23,9 Sekunden vor Schluss der Verlängerung einen Drei-Punkte-Wurf traumhaft sicher zum Endstand verwandelte, machten die nur rund 200 Zuschauer aus der kleinen Gaßmann-Halle ein Tollhaus. Mit Tränen in den Augen bedankten sich die Marburger Spielerinnen nach der Schlusssirene bei ihren Fans, die sie zuvor 40 Minuten lang in ein Wechselbad der Gefühle getaucht hatten.

"Wir haben nach der Pause nachgelassen, aber meine Mannschaft hat sich gerade in der Verlängerung noch einmal zusammengerissen. Dafür gebührt ihr ein Kompliment. Wir haben die nächste Runde erreicht, das zählt", zeigte sich die stark erkältete BC-Trainerin Aleksandra Kojic erleichtert. Lange Zeit hatten beide Mannschaften dem Publikum allerdings nur Basketball-Magerkost geboten.

Die "Dolphins begannen zwar stark, schienen Oberhausen überrennen zu wollen und führten durch vier Punkte der oftmals zu eigensinnig agierenden Hicran Özen und zwei Zählern von Maddie Skuballa nach einer Minute bereits mit 6:0. Ruhe aber brachte das nicht ins Spiel. Drei Aktionen binnen 60 Sekunden reichten Oberhausens Birte Thimm, um ihre Mannschaft wieder auf 5:6 heranzubringen. Danach führte Marburg zwar ständig, lag nach zehn Minuten mit 16:14 vorn.

Doch viele Ballverluste auf beiden Seiten und überhastete Abschlüsse ließen keinen Spielfluss aufkommen. Auch im zweiten Viertel änderte sich nichts, bis Sandra Weber mit zwei Dreiern in den letzten drei Minuten für einen vermeintlich sicheren 30:20-Halbzeitvorsprung sorgte. "Bis zur Pause war es ein hässliches Spiel", konstatierte auch Trainerin Kojic. Bis zur Mitte des dritten Viertels hielt der BC seinen Vorsprung (43:33), dann machte Oberhausen mehr Druck.

Mandy Hänel machte den Aufbau schnell, und Jacqueline Adamshick schaltete unter dem Korb nach Belieben, markierte in dieser Phase 13 ihrer 23 Punkte, und sorgte dafür, dass ihr Team vor den letzten zehn Minuten wieder dran war (45:43). Und Oberhausen blieb am Drücker, ging beim 47:49 (33.) erstmals in Führung. Bis auf sechs Punkte (56:62, 37.) zog Oberhausen weg, doch die Marburgerinnen packten ihren Kampfgeist aus.

Das Spiel wurde nicht besser, dafür jetzt aber hochdramatisch. Amanda Davidson behielt von der Freiwurflinie eiserne Nerven, leistete sich bei zehn Versuchen keinen Fehlwurf, und brachte die "Dolphis" 55 Sekunden vor Schluss wieder auf 60:62 heran. Oberhausens Angela Hartill konterte mit zwei Frewiwürfen, Sandra Weber verkürzte 39 Sekunden vor dem Ende per Dreier zum 65:66.

Als Adamshicks Freiwürfe 16 Sekunden vor Schluss saßen, schien die Partie entschieden. Doch zehn Sekunden vor dem Ende rettete Kapitän Davidson ihre Farben mit einem Dreier in die Verlängerung. Die blieb bei wechselnder Führung dramatisch, bis Davidson den entscheidenden Distanzwurf im Ziel unterbrachte und ein schon verloren scheinendes Spiel zum zweiten Mal aus dem Feuer riss. Am Samstag (19 Uhr) spielen die "Dophins" um Punkte in Oberhausen.

von Frank Steinhoff-Wolfart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BC Marburg
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.