Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Das Beste kommt zum Schluss

BC Marburg Das Beste kommt zum Schluss

Alles ist bestellt für den Showdown der Bundesliga. Am letzten Spieltag stehen sich die beiden Topteams des BC Pharmaserv Marburg und des TSV Wasserburg in der kleinen Georg-Gaßmann-Halle
gegenüber.

Voriger Artikel
Gemischte Gefühle vor Spitzenspiel
Nächster Artikel
Spannung vor dem Gipfeltreffen

Marburgs Sandra Weber (links) – hier im Zweikampf gegen Wasserburgs Jezabel Ohanian beim Gnau-Cup – wird im Topspiel der Bundesliga erneut auf die Flügelspielerin treffen.

Quelle: Melanie Schneider

BC Marburg – TSV Wasserburg (Sa., 17.30 Uhr). Marburgs Trainerin Aleksandra Kojic ist die Ruhe selbst vor dem mit Spannung erwarteten Derby gegen den Tabellenzweiten aus Wasserburg. Zum Ende einer bislang überragenden Saison der Blue Dolphins vermittelt die Übungsleiterin des BC Marburg einen recht besonnenen Eindruck. Immerhin geht es am Samstag darum, sich für die Play-Offs eine günstige Ausgangsposition zu verschaffen.

Denn am Ende der Spielrunde ermitteln die besten acht Mannschaften der Liga im K.o.-Verfahren (im Viertel- und Halbfinale zunächst im Best-of-3-Modus, im Finale im Best-of-5-Modus) den Deutschen Meister. Und wer die Saison als Tabellenführer abschließt, hat den nicht zu unterschätzenden Vorteil, dass er in den Play-Offs Heimrecht genießt.

„Wir freuen uns auf die Begegnung und hoffen natürlich auf die Unterstützung unserer treuen Fans. Die Mädels haben es verdient, vor voller Kulisse zu spielen“, sagt die Trainerin. Sie darf sicher davon ausgehen, dass die kleine Georg-Gaßmann-Halle aus allen Nähten platzen wird. Allerdings werden aus sicherheitstechnischen Gründen nur 1 000 Zuschauer eingelassen. Die Halle wird bereits um 16 Uhr geöffnet.

Es spielen: BC Wolfenbüttel - SV Halle, Rhein-Main Baskets - NB Oberhausen, BBV Leipzig Eagles - HELI Donau-Ries, Chemcats Chemnitz - Herner TC, BC Marburg - TSV Wasserburg, USC Freiburg - TV Saarlouis (alle Sa., 17.30 Uhr).

Das Regionalliga-Spiel der zweiten BC-Mannschaft in Hofheim ist am Mittwochabend ausgefallen, weil die Halle gesperrt war. Am Sonntag spielen die Marburgerinnen um 18.30 Uhr gegen Krofdorf/Gleiberg. Um den Klassenerhalt zu schaffen, sind für das Team von Trainer Frank Arnold in den letzten beiden Spielen zwei Siege nötig.

von Bodo Ganswindt

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
BC Marburg

BC Pharmaserv Marburg verteidigt erfolgreich die Tabellenführung gegen den Tabellenzweiten TSV Wasserburg.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170825-99-782273_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Koch/Köchin im Catering?