Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Birte Thimm vor aufregendem Auftritt

Basketball, Frauen-Bundesliga Birte Thimm vor aufregendem Auftritt

Zum Abschluss einer turbulenten Woche treten die Bundesliga-Basketballerinnen des BC Pharmaserv Marburg an diesem Samstag (19 Uhr) bei NB Oberhausen an.

Voriger Artikel
Dolphins halten Fireballs auf Distanz
Nächster Artikel
Nur 20 starke Minuten genügen nicht

Unter dem Korb wird in Oberhausen viel Arbeit auf Marburgs Birte Thimm (Mitte) zukommen.

Quelle: Foto: Nadine Weigel

Marburg. Keine Kellindra Zackery mehr, keine Bjonee Reaves. Dafür aber Rückkehrerin Tonisha Baker. Und auch Birte Thimm wird an ihrer alten Wirkungsstätte mitmischen können. „Halb so wild“, gab die 27-Jährige am Freitag Entwarnung, nachdem sie sich tags zuvor beim 61:49-Erfolg im Pokal beim Zweitligisten Opladen kurz vor Schluss das Knie verdreht hatte.

Sehr ungern hätte Thimm die Partie in Oberhausen verpasst. „Das wird auf jeden Fall etwas ganz Besonderes und sehr aufregend“, sagt die neue BC-Kapitänin, die neun Jahre lang für den Vizemeister spielte. Ein paar Tipps konnte Thimm ihrem Trainer Patrick Unger also mit auf den Weg geben, wenngleich NB Oberhausen auch eine Reihe von neuen Spielerinnen geholt hat. So würden Lea Mersch und Amber Stokes das Spiel schnell machen, auf Monique Reid müsse man speziell bei Fastbreaks aufpassen.

Aber in erster Linie müssen sich die Blue Dolphins auf ihr eigenes Spiel konzentrieren. Das dürfte sich etwas ändern, da mit Kellindra Zackery unter dem Korb ein Faktor wegfällt. „Ich bin es gewöhnt, auf der Position drei oder vier zu spielen“, sagt Thimm. „Ich denke, es wird jetzt der Fall sein, dass ich auf die vier rutsche.“

Unger erwartet richtungsweisendes Spiel

Im Pokal konnte sie schon einmal den Ernstfall proben. „Birte Thimm hatte unter dem Korb schon gute Aktionen“, sagt Trainer Patrick Unger, der den Fall Zackery schnell abhaken und die Spielweise entsprechend anpassen will: „Wir können schneller spielen, daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten.“

Kurzfristig steht aber die Partie in Oberhausen an. Und die stuft der BC-Coach als richtungweisend ein. „Ich habe immer gesagt: Wir wissen nach dem siebten Spieltag, wo wir stehen. Das ist der siebte Spieltag“, sagt Unger. Sollte es schiefgehen, droht wohl ein langer Abstiegskampf.

Der Gegner, den Unger als von Stefan Mienack und Katja Zberch „extrem gut gecoachtes Team“ bezeichnet, weist wie die Dolphins eine Bilanz von zwei Siegen und vier Niederlagen auf.
Ob der BC noch eine Spielerin verpflichtet, steht noch nicht fest. Das hänge laut Unger auch davon ab, wie sich die Mannschaft präsentiere und wie Alissa Pierce auf der Aufbauposition agiere. „Wir hatten viel Trouble neben dem Feld“, fasst Birte Thimm die Woche zusammen. „Jetzt müssen wir uns wieder auf Basketball konzentrieren.“

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170825-99-782273_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Koch/Köchin im Catering?