Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
BC Marburg landet den zweiten Sieg

Basektball BC Marburg landet den zweiten Sieg

Mit dem zweiten Sieg in Folge legen die Basketballerinnen des BC Marburg bislang einen Start nach Maß in die Regionalliga-Saison hin.

Voriger Artikel
Rebounds sind der Schlüssel zum Sieg
Nächster Artikel
Die verhängnisvollen letzten Minuten

Eine Szene aus dem Bezirksligaspiel zwischen dem BC Marburg (li.) und der SG Wallau/Laasphe.

Quelle: Michael Hoffsteter

Regionalliga Frauen

TSV Grünberg II – BC Marburg II 62:80 (32:39). Im Gegensatz zum Vorjahr hatte Marburgs Trainer Frank Arnold diesmal alle Spielerinnen in der Vorbereitung zur Verfügung und kann auch jetzt personell aus dem Vollen schöpfen. Das schlägt sich in den Ergebnissen nieder. Von einem Fehlstart wie im vergangenen Jahr, als Arnold kaum das komplette Team zur Verfügung hatte, kann also nicht die Rede sein.

„Mich beeindruckt bis jetzt vor allem die Teamleistung“, sagt Arnold. So auch in der Partie beim TSV Grünberg II. Dort hatten die Marburgerinnen ein hartes Stück Arbeit zu verrichten, um den Sieg unter Dach und Fach zu bekommen. „Die Spielerinnen sind in der Lage, in kritischen Situationen Verantwortung zu zeigen“, betont der Coach. Zwar gehören Natascha Heuser (23 Punkte) und Marlena Schön (25 Punkte) zu den Top-Scorerinnen der Mannschaft, doch als die Partie auf Messers Schneide stand, war es zum Beispiel Marion Kühn (10 Punkte), die mit drei Körben in Folge den BC im Rennen hielt.

Die Marburgerinnen bauten erst in der Schlussphase ihren stets knappen Vorsprung zum verdienten Sieg aus.

Außerdem spielten Kim Winterhoff (5), Laura Geissert (2), Sabine Simon, Sandra Dieckmann (8), Alessa Schwarrting (5) und Susanne Niehaus (2).
Oberliga Männer

TV Lich II – BC Marburg 85:63 (46:28). Nach einem denkbar schlechten ersten Viertel war die Partie quasi gelaufen. Denn den Marburgern fiel gegen die starken Gastgeber nichts ein, um deren Lauf zu bremsen. Und im Angriff gelangen den Gästen gerade einmal sieben magere Punkte.

Erst ab dem 2. Viertel fand Marburg besser ins Spiel, hielt mit und war lange ebenbürtig. In der 26. Minute waren die Gäste gar auf 38:52 herangekommen. Doch Lich ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.
Für Marburg punkteten: Tobias Filusch (1), Alexander Hilbig (3), Sebo Krubally (4), Konstantin Lange (17), Nils Oppenländer (9), Joahannes Plitt-Geißler, Igor Ryabinin (14), Jerome Strack (12).
Bezirksliga Frauen

BC Marburg IV – SG Wallau/Laasphe 28:60 (8:13, 11:28, 17:43). Nichts zu ernten gab es für die Marburgerinnen gegen die starken Gäste, die souverän ihren Sieg einfuhren.

Die meisten Punkte für Marburg machten Stefanie Wulf (15), Sabine Brüß (7) und Stefanie Mühlbauer; für Wallau/Laasphe trafen Signe Friedreich (18), Kerstin Frank (16) und Maike Winterhoff (8) am besten.

von Bodo Ganswindt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BC Marburg beim Kaphingst-Cup