Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wetzlarer Handballer laden Flüchtlinge zu Heimspielen ein

Handball Wetzlarer Handballer laden Flüchtlinge zu Heimspielen ein

Die HSG Wetzlar lädt jeweils 100 Flüchtlinge zu den ersten beiden Saison-Heimspielen in der Handball-Bundesliga ein. Sowohl für die Partie gegen die Füchse Berlin an diesem Samstag als auch das Spiel gegen den TSV Hannover-Burgdorf am 9. September haben die Mittelhessen dem Arbeitskreis Flüchtlingshilfe ein entsprechend großes Kartenkontingent zur Verfügung gestellt.

Wetzlar. "Die HSG Wetzlar möchte so einen Beitrag leisten, dass diese Menschen, die nach schrecklichen Erfahrungen von Not, Verfolgung und Krieg Schutz in Deutschland suchen, zumindest für kurze Zeit auf andere Gedanken kommen können", begründete HSG-Geschäftsführer Björn Seipp die Einladung. Derzeit leben laut Vereinsangaben etwa 720 Flüchtlinge in Wetzlar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.