Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Weltcup-Veranstalter atmen auf

Skispringen Weltcup-Veranstalter atmen auf

Die Weltcup-Veranstalter im Skisport können aufatmen: Trotz der Entkoppelung des Schweizer Frankens vom Euro entstehen bei den Preisgeldern nicht die befürchteten Mehrkosten für die Ausrichter.

Willingen. So hätte der neue Umrechnungskurs für die Veranstalter des Weltcup-Triples der Skispringer an diesem Wochenende im nordhessischen Willingen eine Mehrbelastung von 55 000 Euro bedeutet. Der Schweizer Franken ist die offizielle Währung des Internationalen Skiverbandes FIS. Der bekräftigte, dass im Reglement für die laufende Saison der am 15. Oktober 2014 gültige Kurs von 1,20 Euro für die Preisgelder festgeschrieben sei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?