Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Verletzte und Festnahmen bei Hallenturnier in Frankfurt

Fußball Verletzte und Festnahmen bei Hallenturnier in Frankfurt

Zuschauerkrawalle haben das Fußball-Hallenturnier Frankfurt Cup überschattet. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag wurden dabei mindestens sieben Menschen verletzt, vier Personen wurden vorübergehend festgenommen.

Frankfurt/Main. In der für den Turnierausgang bedeutungslosen Partie zwischen Zweitligist SV Darmstadt 98 und dem Schweizer Rekordmeister Grasshoppers Zürich am Samstagabend gerieten zunächst die Spieler aneinander, es kam zu einer Rudelbildung auf dem Feld. Daraufhin habe es Provokationen und Becherwürfe zwischen den Anhängern der beiden Teams gegeben. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein, um die Gruppen zu trennen. Das Spiel wurde beim Stand von 4:3 für Darmstadt abgebrochen.

Durch Schläge und Tritte seien drei Polizisten und eine Ordnerin verletzt worden. Zudem seien der Polizei drei leicht verletzte Fans bekannt. Bei den Festgenommenen handelte es sich um vier Züricher Anhänger.

Die Grasshoppers entschuldigten sich beim Veranstalter und den Verletzten für das Fehlverhalten von Teilen ihrer Fans. "Das Verhalten der erwähnten Gruppen und Personen ist für die Club-Leitung inakzeptabel und wird eine genaue interne Untersuchung der Vorfälle nach sich ziehen", hieß es auf der Vereins-Homepage. "Wir sind bestürzt über das Verhalten neben dem Fussballplatz."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170413-99-64653_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?