Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
United Volley Rhein-Main verlieren gegen Friedrichshafen

Volleyball United Volley Rhein-Main verlieren gegen Friedrichshafen

Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen stehen zum 20. Mal im Finale um die deutsche Meisterschaft. Beim 3:0 (25:19, 25:20, 25:14) im dritten und entscheidenden Halbfinal-Duell mit den United Volley Rhein-Main wurde der Rekordmeister am Donnerstagabend seiner Favoritenrolle jederzeit gerecht.

Voriger Artikel
Bruchhagen: "Frankfurt hat Außenseiterchance"
Nächster Artikel
Meniskusoperation: Wehens Dams fällt bis Saisonende aus

Spieler des VfB Friedrichshafen jubeln nach dem Gewinn des Halbfinales.

Quelle: Felix Kästle

Friedrichshafen. Nach der überraschenden Auftaktniederlage vergangene Woche und dem Ausgleich gegen den Aufsteiger aus Frankfurt entschied der VfB die "Best of three"-Serie insgesamt mit 2:1 für sich.

Auf dem Weg zum 14. Meistertitel unter dem scheidenden Trainer Stelian Moculescu trifft Friedrichshafen in der Finalserie auf die Berlin Volleys. Das erste von maximal fünf Matches ist am Sonntag (16.00 Uhr) in Berlin. Moculescu, der bundesweit erfolgreichste Volleyballtrainer, beendet nach der Saison seine Karriere.

Vor rund 2200 Zuschauern sorgte der stark spielende Baptiste Geiler mit sehenswerten Punkten früh für eine souveräne Führung der Gastgeber. Insgesamt gelangen dem Franzosen 13 Zähler. Die United Volleys, im Pokal noch mit 3:1 das siegreiche Team, sorgten mit ihrer engagierten Gegenwehr für spektakuläre und spannende Ballwechsel. Dennoch waren sie den Gastgebern klar unterlegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170217-99-332952_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Als Azubi eine Zeit im Ausland lernen