Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Tomas Oral soll Trainer des FSV Frankfurt bleiben

Fußball Tomas Oral soll Trainer des FSV Frankfurt bleiben

Tomas Oral soll nach dem geschafften Klassenverbleib Trainer des Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt bleiben. "Thomas hat mein Ehrenwort: Er wird von uns in den nächsten Tagen schnellstens ein Angebot bekommen", sagte FSV-Geschäftsführer Clemens Krüger dem HR-Radio.

Voriger Artikel
Darmstädter Aufstiegsfeier beginnt mit Autokorso
Nächster Artikel
Barthel in Paris als zweite deutsche Spielerin raus

Tomas Oral.

Quelle: Andreas Gebert/Archiv

Frankfurt/Main. "Das sind alles Dinge, über die er bisher noch nicht sprechen wollte. Das ehrt ihn. Aber ich werde alles dafür tun, dass er Trainer unserer Zweitliga-Mannschaft bleibt."

Oral hatte die Frankfurter erst in der vergangenen Woche vor dem letzten Spieltag als Nachfolger des geschassten Benno Möhlmann übernommen. Am Sonntag rettete sich der FSV durch einen 3:2-Sieg bei Fortuna Düsseldorf vor dem Abstieg. Oral hatte die erste Mannschaft des Vereins bereits von 2006 bis 2009 trainiert und in dieser Zeit von der vierten in die zweite Liga geführt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170413-99-64653_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?