Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Stuttgarter Kickers schaffen spätes 2:1 gegen Wehen Wiesbaden

Fußball Stuttgarter Kickers schaffen spätes 2:1 gegen Wehen Wiesbaden

Die Stuttgarter Kickers haben am Samstag zum Rückrundenbeginn der 3. Fußball-Liga gegen den SV Wehen Wiesbaden glücklich, weil spät mit 2:1 (0:0) gewonnen. Die 2150 Zuschauer sahen in Halbzeit eins drei ungenutzte Torchancen der Stuttgarter, aber auch eine Flanke des Wiesbadeners Tobias Jänicke, die sich auf die Querlatte senkte.

Reutlingen. Es dauerte bis zur 78. Minute, ehe Royal-Dominique Fennell die Gastgeber in Führung schoss. Doch Wiesbaden glich kurz darauf durch einen Handelfmeter von Soufian Benyamina (81.) wieder aus. In der Nachspielzeit entschied der eingewechselte Daniel Engelbrecht (90.+1) die Partie doch noch zugunsten der Schwaben.

Beim 1:0 fiel der Ball nach einer Flanke von Gerrit Müller genau vor die Füße von Fennell, der aus zehn Metern einschieben konnte. Der Ausgleich entsprang einem fragwürdigen Elfmeter. Elia Soriano soll Hand gespielt haben. Dafür hatten die Stuttgarter beim Siegtreffer Glück, denn Engelbrechts Schuss wurde abgefälscht. Durch den ersten Sieg nach sechs Spielen - davon fünf Remis in Serie - überholten die Kickers die Gäste in der Tabelle. Stuttgart ist jetzt um vier Ränge verbessert Fünfter, Wiesbaden nur noch Neunter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?