Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Sportgericht verhandelt Einspruch gegen Djakpa-Sperre

Fußball Sportgericht verhandelt Einspruch gegen Djakpa-Sperre

Nach dem Einspruch des Zweitligisten Eintracht Frankfurt gegen die Sperre für Constant Djakpa wird das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den Fall an diesem Freitag (13.00 Uhr) mündlich verhandeln.

Voriger Artikel
Offenbachs Schwarz erleidet Schultereckgelenksprengung
Nächster Artikel
Bajramaj fehlt Frankfurt im Champions-League-Halbfinale

Constant Djakpa (r.) wurde für drei Spiele gesperrt. Foto: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Djakpa war am Mittwoch vom Sportgericht wegen einer Tätlichkeit im Spiel beim MSV Duisburg (0:2) für drei Partien gesperrt worden.

Der Frankfurter Abwehrspieler hatte in der Partie am vergangenen Samstag dem am Boden liegenden Duisburger Bruno Soares auf den Unterbauchbereich getreten. Schiedsrichter Florian Steuer (Menden) hatte die Szene nicht beobachtet, weshalb der Kontrollausschuss nachträglich ermittelt und nach Ansicht der Fernsehbilder eine Strafe beantragt hatte. "Für mich war das keine Tätlichkeit", sagte Eintracht-Trainer Armin Veh.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testspiel Stadtallendorf gegen Alzenau