Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Skyliners-Coach Herbert kehrt nach Rückenoperation zurück

Basketball Skyliners-Coach Herbert kehrt nach Rückenoperation zurück

Beim kriselnden Basketball-Bundesligisten Fraport Skyliners Frankfurt hat Chefcoach Gordon Herbert am Montag wieder seine Arbeit aufgenommen. Der 57 Jahre alte Kanadier hatte seinen Job seit Saisonbeginn wegen einer Rückenoperation nicht ausüben können.

Voriger Artikel
Schlanker schnell wie nie: Koch nach Weltrekord nicht satt
Nächster Artikel
Melsungen holt dänischen Handball-Regisseur Mikkelsen

Gordon Herbert.

Quelle: Soeren Stache/Archiv

Frankfurt/Main. Für ihn hatte Assistenzcoach Klaus Perwas das Team geführt.

Unter Herbert gewannen die Skyliners in der vergangenen Saison den FIBA Europe Cup und schafften in der Liga den Sprung ins Halbfinale. In dieser Saison läuft es bei den Frankfurtern dagegen noch gar nicht rund. Auch wegen der Abgänge zahlreicher Leistungsträger hinken die Hessen den Erwartungen hinterher. Zuletzt gab es in der Liga sechs Niederlagen in Serie.

Herbert wird am Mittwoch (20.00 Uhr) im Champions-League-Spiel gegen Aris Thessaloniki erstmals in dieser Saison an der Seitenlinie stehen. Allerdings wird er zunächst noch nicht wieder alle Aufgaben komplett ausüben. "Ich muss die nächsten drei bis sechs Wochen weiter an meiner Genesung arbeiten", sagte Herbert. "Das Individualtraining an den Vormittagen und die Vorbereitung auf den Gegner bleiben weiterhin in den Händen von Klaus Perwas, ich kümmere mich im Schwerpunkt um das Mannschaftstraining und die Spiele selbst."

Trotz des schlechten Saisonstarts ist Herbert nach wie vor vom neuen Team überzeugt. "Manchmal muss man eben durch solche widrige Phasen gehen, in denen man auch mal Spiele verliert. Daran wächst man. Ich schaue aber zuversichtlich in unsere Zukunft", sagte der Trainer der Skyliners.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170810-99-590624_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Bali wird zum Ziel digitaler Nomaden