Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Schuster warnt bei Darmstadt vor Schlendrian und will Defensivspieler

Fußball Schuster warnt bei Darmstadt vor Schlendrian und will Defensivspieler

Trainer Dirk Schuster sucht trotz des gelungenen Saisonstarts von Zweitliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 mit fünf Spielen ohne Niederlage noch eine Verstärkung für die Defensive.

Darmstadt. Man stehe in konkreten Verhandlungen mit einem zweitligaerfahrenen Spieler für die rechte Abwehrseite, der derzeit arbeitslos sei. Dies sagte Schuster bei einer Pressekonferenz am Mittwoch. In den kommenden Wochen hoffe man auf eine Einigung.

Für die Partie bei Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig (Freitag, 18.30 Uhr) stehen Schuster alle Spieler zur Verfügung. Grundsätzlich sieht der Coach keine Notwendigkeit, die Startformation vom 2:0-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue zu ändern. Allerdings warnte er: "Wir sehen uns die Trainingseinheiten genau an und werden keine Schlamperei und keine Sorglosigkeit aufkommen lassen." Sollte ein Spieler sich hängen lassen, könne man wegen der zahlreichen Alternativen im Kader unverzüglich Konsequenzen ziehen.

In Braunschweig erwartet Schuster eine "Mannschaft, die sehr offensiv spielen wird". Nach drei Niederlagen hintereinander herrsche bei den Niedersachsen eine gewisse Unruhe. "Ich glaube, dass uns ein heißer Tanz erwartet. Wenn wir aber konzentriert spielen und unsere Leistung abrufen, sind wir nicht ohne Chance auf einen Punktgewinn", so der 46-jährige Coach des Tabellendritten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170428-99-248557_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Jobs in der Medizintechnik erfordern viel Bildung