Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Rekordspieler Körbel beeindruckt von Kovac-Trainingsarbeit

Fußball Rekordspieler Körbel beeindruckt von Kovac-Trainingsarbeit

Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel hat die Arbeit von Eintracht Frankfurts Chefcoach Niko Kovac im Trainingslager in Abu Dhabi hervorgehoben. "Wenn man sieht, wie akribisch hier gearbeitet wird, ist das beeindruckend", sagte der 62-Jährige in einem Interview der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstag).

Voriger Artikel
Darmstadt 98: Frings plant nicht mehr mit Victor Obinna
Nächster Artikel
Ball des Sports der Deutschen Sporthilfe

Der ehemalige Fußballspieler und Trainer Karl-Heinz Körbel.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Abu Dhabi. "Man hat immer das Gefühl, dass jede Einheit bis ins Letzte durchdacht ist."

Körbel, der zwischen 1972 und 1991 602 Erstliga-Partien für die Eintracht bestritten hat und heute eine Fußballschule leitet, sieht dem weiteren Saisonverlauf des Tabellenvierten vorsichtig entgegen: "Es wird schwerer. Die Mannschaften werden anders gegen uns spielen, uns ernster nehmen. Aber wir haben ein richtig gutes Polster."

Wie schon einige andere Kritiker von Armin Veh zuvor hob auch Körbel den Unterschied zum Ex-Trainer hervor und verwies auf die Disziplin und Ordnung unter Kovac: "Dürfen wir an den Strand? Nein! Und Schluss, Aus! Letztes Jahr wurde gesagt: Geh mal. Das ist der Unterschied.

Körbel erinnerte auch an sein erstes Trainingslager mit der Eintracht 1972 unter Erich Ribbeck in der DFB-Sportschule Grünberg. Die Spieler seien nur Runden gelaufen, hätten einen Cooper-Test nach dem anderen gemacht. "Da war es unheimlich heiß, aber wir durften nichts trinken." Ribbeck sei ihm hinterhergelaufen, weil er in seiner Not Duschwasser getrunken habe und habe ihm mit der vorzeitigen Heimreise gedroht: "Wenn ich Erich heute sehe und ihn darauf anspreche, will er von der Sache nichts mehr wissen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
Testspiel Stadtallendorf gegen Alzenau