Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Olympiasiegerin Heidemann: Abschied beim Ball des Sports
Sport Hessen Olympiasiegerin Heidemann: Abschied beim Ball des Sports
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:40 04.02.2018
Degenfechterin Britta Heidemann und der Moderator Johannes B. Kerner. Quelle: Thomas Frey
Wiesbaden

Mir ist das schwer gefallen. Aber dann habe ich mir gedacht: Irgendwann muss ich das Ding jetzt mal durchziehen", sagte die 35-Jährige am Samstagabend.

Zum Abschied lieferte sich Heidemann im Ballsaal des Wiesbadener RheinMain CongressCenters ein Showgefecht mit ihrem Trainer Manfred Kaspar. Die größten Erfolge ihrer Karriere waren der Olympiasieg 2008 in Peking und der WM-Titel 2007 in St. Petersburg. Heidemann bleibt dem Sport aber auch nach dem Ende ihrer aktiven Karriere erhalten: Unter anderem ist sie schon jetzt Mitglied der IOC-Athletenkommission, des Präsidiums des Deutschen Olympischen Sportbundes und des Aufsichtsrates des 1. FC Köln.

dpa

Weltmeister-Trainer Heiner Brand hat den viel kritisierten Bundestrainer Christian Prokop nach der großen EM-Enttäuschung der deutschen Handballer in Schutz genommen.

03.02.2018

Die deutschen Skispringer um Top-Athlet Richard  Freitag werden mit sechs Startern in die Olympia-Generalprobe in Willingen gehen. Neben dem Gesamtweltcup-Führenden Freitag sind auch die Pyeongchang-Starter Andreas Wellinger, Markus Eisenbichler, Karl  Geiger und Stephan Leyhe sowie David Siegel für die Wettbewerbe im Sauerland nominiert, wie der Deutsche Skiverband (DSV) mitteilte.

01.02.2018

Handball-Bundesligist MT Melsungen muss mehrere Wochen auf Torwart Nebojsa Simic verzichten. Der Auswahl-Keeper Montenegros, der schon das EM-Auftaktspiel gegen Deutschland aus Verletzungsgründen verpasst hatte, hat sich im Training einen Muskelbündelriss zugezogen.

31.01.2018