Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Nächster Ausfall für Wetzlar: Kreuzbandanriss bei Neuzugang Holst

Handball Nächster Ausfall für Wetzlar: Kreuzbandanriss bei Neuzugang Holst

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar beklagt bereits seinen vierten Langzeitverletzten in dieser Saison und muss für mehrere Monate auf seinen neu verpflichteten Linksaußen Maximilian Holst verzichten.

Wetzlar. Wie der Verein erst am Montag mitteilte, erlitt der 25-Jährige bereits in der vergangenen Woche im Training einen Anriss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie und eine Meniskusverletzung.

"Erst bei der OP in diesen Tagen wird sich definitiv herausstellen, wie schwer die Verletzung ist, was genau gemacht werden muss und wie lange Max ausfällt", erklärte Geschäftsführer Björn Seipp. Holst werde aber für einige Monate nicht zur Verfügung stehen. Außerdem muss die HSG in den kommenden Wochen auch noch Steffen Fäth (Bänderriss im Fuß), Adnan Harmandic (Bänderriss im Knie) und Jens Tiedtke (neurologische Behandlung) ersetzen. "Wir scheinen aktuell das Verletzungspech gepachtet zu haben", sagte Seipp.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170428-99-248557_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Jobs in der Medizintechnik erfordern viel Bildung