Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Möhlmann zufrieden: FSV Frankfurt punktet beim SV Sandhausen

Fußball Möhlmann zufrieden: FSV Frankfurt punktet beim SV Sandhausen

Der FSV Frankfurt hat einen ordentlichen Start in die neue Zweitliga-Saison hingelegt. Die ersatzgeschwächten Hessen erreichten am Sonntag ein 1:1 (1:1) beim SV Sandhausen und holten damit den angestrebten Auswärtspunkt.

Sandhausen. Neuzugang John Verhoek brachte die Frankfurter in der 40. Minute mit einem Billardtor in Führung. Simon Tüting (45.+1) erzielte aber noch vor der Pause den unterm Strich verdienten Ausgleich für den Aufsteiger.

"Die Ordnung war sehr gut. Wir haben nur wenige Chancen von Sandhausen zugelassen", lobte FSV-Trainer Benno Möhlmann. "Wir hatten aber auch zu viele einfache Ballverluste. So war es ein gerechtes Ergebnis."

Beide Teams mieden zunächst das Risiko und traten verhalten auf. Zwar hatten die Sandhäuser etwas mehr vom Spiel, konnten sich aber kaum Chancen erarbeiten. Der FSV, der unter anderem auf die verletzten Gledson, Zafer Yelen, Marcel Gaus und Jutae Yun verzichten musste, nutzte dagegen seine erste Möglichkeit: Nach einem Pfostenschuss von Michael Görlitz prallte der Ball gegen Verhoeks Bein und von da ins Tor. Die Gastgeber schlugen aber prompt zurück.

Nach dem Wiederanpfiff ging es deutlich lebhafter zu. Zweimal Edmond Kapllani für Frankfurt sowie Frank Löning, Marco Pischorn und Nicky Adler für Sandhausen vergaben gute Einschussmöglichkeiten. "Das war ein typisches Unentschieden-Spiel", meinte Sandhausens Trainer Gerd Dais. "Wir haben aber gezeigt, dass wir konkurrenzfähig sind." Am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) empfängt der FSV in seinem ersten Heimspiel der Saison den Aufstiegsfavoriten Hertha BSC Berlin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hallenstadtmeisterschaft Marburg 2018

Der SV Bauerbach hat die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2018 gewonnen.