Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Michael Warm bleibt bis 2018 Trainer der United Volleys

Volleyball Michael Warm bleibt bis 2018 Trainer der United Volleys

Erfolgstrainer Michael Warm hat seinen Vertrag beim Volleyball-Bundesligisten United Volleys Rhein Main um zwei Jahre bis 2018 verlängert. Unter dem 48-Jährigen stürmten die Hessen in der abgelaufenen Saison als bester Aufsteiger der Bundesliga-Geschichte bis ins Halbfinale, wo sie an Rekordmeister VfB Friedrichshafen scheiterten.

Voriger Artikel
Staatsanwaltschaft erhält Russ-Befund und verteidigt Vorgehen
Nächster Artikel
Ulmer Basketballer mit Sieg in Frankfurt

Trainer Michael Warm von United Volleys Rhein Main. Foto: Felix Kästle/Archiv

Frankfurt/Main. "Michael Warm hat seit seiner Verpflichtung vom ersten Tag an mit unglaublich viel Leidenschaft ganz entscheidende Impulse für unsere sensationelle Premierensaison geliefert", betonte Manager Henning Wegter am Freitag.

Trotz Offerten des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), der auf der Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Bundestrainer Vital Heynen ist, hatte Warm am vergangenen Mittwoch auch seinen Vertrag als Auswahlcoach von Österreich um drei Jahre verlängert.

Mit seinem jungen Bundesligateam, in dem mittlerweile drei deutsche Nationalspieler stehen, will er den eingeschlagenen Weg konsequent fortsetzen. "Den Volleyball in der Region und in Deutschland voranzubringen, ist eine riesige Chance und Herausforderung, bei der ich unbedingt aktiv dabei sein will", erklärte Warm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen