Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Meier bei Eintracht vor Comeback: Kovac glaubt an Happy End

Fußball Meier bei Eintracht vor Comeback: Kovac glaubt an Happy End

Torjäger Alexander Meier steht im Bundesliga-Relegationshinspiel von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Nürnberg vor seinem Comeback. "Er ist gesund und sicherlich eine Alternative.

Voriger Artikel
Trotz Freezers-Rückzug: Kassel plant vorerst weiter für DEL2
Nächster Artikel
Anteilnahme der Clubs nach Erkrankung von Marco Russ

Frankfurts Spieler Alexander Meier.

Quelle: Jörg Sarbach

Frankfurt/Main. Ich bin zuversichtlich, dass er auflaufen kann", sagte Eintracht-Trainer Niko Kovac am Mittwoch. "Ob von Beginn an, werden wir nach einem Gespräch mit ihm entscheiden."

Meier hat wegen einer Knieverletzung seit Ende Februar kein Spiel mehr für die Hessen absolviert. In der vergangenen Woche war der 33-Jährige ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, beim 0:1 in Bremen aber nicht zum Einsatz gekommen.

In der Partie gegen den Zweitliga-Dritten aus Nürnberg will Kovac auf eine kontrollierte Offensive setzen. "Wir dürfen nicht glauben, nur nach vorne stürmen zu müssen. Es wäre mir zwar das Liebste, wenn die Sache schon nach dem ersten Spiel entschieden wäre, aber so naiv bin ich nicht. Wir wollen mit einem guten Ergebnis nach Nürnberg fahren", sagte Kovac. "Ich glaube fest daran, dass wir drin bleiben."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen