Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
MT Melsungen verpasst Pokal-Final-Four

Handball MT Melsungen verpasst Pokal-Final-Four

Die Handballer der MT Melsungen haben die Sensation und damit das Final-Four-Turnier im DHB-Pokal knapp verpasst. Die Nordhessen verloren am Mittwochabend nach großem Kampf bei der SG Flensburg/Handewitt mit 28:32 (18:17).

Flensburg. Vor 4542 Zuschauern in der Flens Arena war Michael Allendorf mit elf Toren bester Schütze. Für den Gastgeber war Anders Eggert mit zehn Treffen am erfolgreichsten.

Melsungen bot dem großen Favoriten lange Paroli. Im ersten Durchgang lieferten sich beide Teams ein intensives und hartes Spiel. Nicht unverdient lagen die Gäste zur Halbzeit in Führung und schnupperten schon an der Überraschung. Doch der Wechsel im Flensburger Tor zu Kevin Moeller entschied letztlich die Partie. Moeller hielt fast jeden zweiten Ball, zog den Nordhessen damit die Nerven und brachte die Nordlichter ins Endrundenturnier nach Hamburg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170810-99-590624_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Bali wird zum Ziel digitaler Nomaden