Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
MT Melsungen reaktiviert Grimm: 37-Jähriger kommt aus der Schweiz

Handball MT Melsungen reaktiviert Grimm: 37-Jähriger kommt aus der Schweiz

Handball-Bundesligist MT Melsungen hat den ehemaligen Großwallstädter Nationalspieler Heiko Grimm reaktiviert. Der 37-Jährige soll nach dem Ausfall von Patrik Fahlgren (Kreuzbandriss) auf der Spielmacher-Position Nenad Vuckovic entlasten.

Melsungen. Grimm ist derzeit Trainer des Schweizer Erstligisten HC Kriens-Luzern, erhielt von seinem Verein aber bereits die Freigabe.

"Wir wollen in der jetzigen wichtigen Saisonphase die gegebenen Möglichkeiten ausschöpfen, um unser Ziel zu erreichen. Dazu gehört auch, dass wir gerade auf Rückraum Mitte-Position durchschlagskräftig bleiben", erklärte Trainer Michael Roth. Melsungen peilt den fünften Tabellenplatz an, um nächste Saison erneut im Europapokal spielen zu können. Der Club hatte am Sonntag gegen den dänischen Club Skjern HB den erstmaligen Einzug in das Endrunden-Turnier des EHF-Pokals knapp verpasst. In der Schweiz ist die Saison bereits beendet.

"Ich habe in letzter Zeit zwar nicht systematisch trainiert, aber mich durch Laufen und Krafttraining weitestgehend fit gehalten. Seit der Anruf kam, habe ich das Pensum wieder etwas erhöht", erklärte Grimm. Der 48-fache Nationalspieler kann auf 342 Bundesliga-Spiele verweisen und soll am 8. Mai in Minden seinen Einstand geben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170217-99-332952_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Als Azubi eine Zeit im Ausland lernen