Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Kontrollausschuss ermittelt gegen Frankfurts Sportdirektor Hübner

Fußball Kontrollausschuss ermittelt gegen Frankfurts Sportdirektor Hübner

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat ein Verfahren gegen Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner eingeleitet. Der DFB bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung.

Voriger Artikel
2:1 beim SC Sand: FFC Frankfurt schrammt an Blamage vorbei
Nächster Artikel
Mohamed Amine Aoudia fehlt FSV Frankfurt mehrere Wochen

Hübner habe sich gegenüber Brych beleidigend verhalten.

Quelle: Arne Dedert

Frankfurt/Main. Nach dem 1:3 im Bundesliga-Derby am Samstag beim FSV Mainz 05 soll sich Hübner beleidigend gegenüber Schiedsrichter Felix Brych (München) verhalten haben. Der WM-Referee vermerkte den Vorfall in seinem Bericht.

Hübner muss sich nun schriftlich zu den Vorkommnissen äußern. Erst danach steht fest, ob der Kontrollausschuss Anklage erheben wird. Der Eintracht-Sportdirektor hatte sich auch gegenüber Medienvertretern negativ über Brych geäußert und gesagt: "Er kann es einfach nicht." Er habe Brych früher für einen guten Schiedsrichter gehalten - "aber er ist immer schlechter geworden."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170413-99-64653_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?