Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
"Kein Team ist perfekt": Skyliners wollen auch in Berlin gewinnen

Basketball "Kein Team ist perfekt": Skyliners wollen auch in Berlin gewinnen

Die Basketballer der Frankfurt Skyliners fahren mit großem Respekt zum Bundesliga-Klassiker bei Alba Berlin. "Im Moment ist Berlin für mich das beste Team der Liga", sagte Trainer Muli Katzurin drei Tage vor dem schweren Auswärtsspiel am Sonntag (17.00 Uhr/Sport1) in der O2-World.

Voriger Artikel
Zambrano bei Eintracht Frankfurt vor schnellem Comeback
Nächster Artikel
Eintracht-Chef Bruchhagen bekräftigt: "Rode bleibt. Punkt, aus"

Muli Katzurin freut sich auf die Partie in Berlin.

Quelle: Ole Spara/Archiv

Frankfurt/Main. "Sie spielen eine gute Verteidigung, bei der sie viele Dinge machen, die andere Mannschaften nicht tun. Aber bei allem Respekt: Kein Team ist perfekt. Wir wollen gegen Berlin so gut spielen wie wir können."

Der jüngste 61:59-Sieg gegen Braunschweig hat den Frankfurtern Auftrieb gegeben, meinte ihr Coach. "In den letzten Spielen haben sich die Mannschaft und die einzelnen Spieler Selbstvertrauen und den Glauben daran erarbeitet, dass wir gemeinsam als Team gut spielen können", sagte der Israeli. Katzurin arbeitete in der Saison 2010/11 selbst einmal für Alba und weiß seitdem aus eigener Erfahrung: "Es wird schön sein, in der O2-World zu spielen, es ist eine tolle Arena mit guter Stimmung. Alle Spieler mögen es, dort zu spielen."

Bislang trafen Alba und die Skyliners in ihrer Historie 54 Mal aufeinander. 34 Mal siegten die Berliner, 20 Mal die Frankfurter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testspiel Stadtallendorf gegen Alzenau