Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Ironman-Superstars in Frankfurt
Sport Hessen Ironman-Superstars in Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 28.02.2019
Frankfurt/Main

"Das ist Kona 2.0", sagte Oliver Schiek, Ironman-Germany-Geschäftsführer, am Donnerstag in der hessischen Metropole und spielte auf den Klassiker auf Hawaii an. Das Trio hatte in den vergangenen fünf Jahren die WM-Titel in Kailua-Kona geholt. Bekannteste deutsche Frau wird in Frankfurt Anne Haug sein, die bei ihrem Debüt auf Hawaii 2018 Dritte geworden war.

Der Ironman Germany zählt zugleich als Europameisterschaft. Im vergangenen Jahr hatte der 37 Jahre alte Frodeno zum zweiten Mal nach 2015 triumphiert. Der Darmstädter Lange (32), der erst im vergangenen Oktober zum zweiten Mal nacheinander auf Hawaii gewann und als erster unter der Acht-Stunden-Marke blieb, fehlt noch ein Erfolg in Frankfurt. "Es ist ganz klar, dass die beiden Jungs im letzten Jahr die Messlatte noch einmal ein großes Stück höher gelegt haben", sagte der 34-jährige Kienle, der 2014, 2016 und 2017 in Frankfurt siegte.

Es wird das erste Aufeinandertreffen der drei Stars auf der Strecke seit langem sein. Bei der WM auf Hawaii 2018 hatte Frodeno wegen einer Verletzung passen müssen. Auf den Ironman Germany im vergangenen Jahr hatte Kienle verzichtet und war bei der Challenge in Roth gestartet. Auf Hawaii hatte er zu Beginn der Laufstrecke aufgegeben.

dpa

Die United Volleys Frankfurt haben sich mit einer Niederlage aus der Champions League verabschiedet. Der Volleyball-Bundesligist verlor am Mittwochabend sein letztes Gruppenspiel in Pool A beim belgischen Pokalsieger Knack Roeselare mit 1:3 (22:25, 15:25, 25:22, 15:25).

27.02.2019

Vielseitigkeits-Olympiasiegerin Ingrid Klimke, der frühere Säbel-Europameister Max Hartung und der ehemalige Schwimmer Mark Warnecke sind am Montag in der Frankfurter Paulskirche mit dem Werte-Preis ausgezeichnet worden.

26.02.2019

Handball-Zweitligist TV Hüttenberg muss in den nächsten Spielen auf Rückraumspieler Ragnar Jóhannsson verzichten. Der Isländer zog sich am vergangenen Samstag in der Partie beim TV Emsdetten einen Muskelfaserriss in der linken Wade zu, wie der Verein am Montag nach einer ärztlichen Untersuchung bekanntgab.

25.02.2019