Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Hessens Fußball-Präsident Hocke hört auf

Fußball Hessens Fußball-Präsident Hocke hört auf

Nach 19 Jahren gibt Rolf Hocke die Führung des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) ab. Der langjährige DFB-Vizepräsident wird auf dem Verbandstag am 18. Juni nicht wieder für das Amt des Präsidenten kandidieren, teilte der HFV am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Frankfurter Fans kritisieren Innenstadtverbot
Nächster Artikel
Auseinandersetzung zwischen Frankfurter und Darmstädter Fans

Rolf Hocke, Fußball-Präsident hört auf.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Frankfurt/Main. "Ich bin nun 73 Jahre alt, habe sieben Jahre als Vizepräsident und 19 Jahre als Präsident die Geschicke des Hessischen Fußball-Verbandes mitbestimmt und möchte nicht mehr für weitere vier Jahre die Verantwortung an der Spitze übernehmen", erklärte Hocke seinen Entschluss. Als Nachfolger wird der jetzige Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen, Stefan Reuß, kandidieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
De Höhner in der Stadthalle

Kultband „Höhner“ machte Marburg vor 470 begeisterten Fans im Erwin-Piscator-Haus zum Kölner Stadtteil