Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Handball-Nationalspieler Kühn nach Kreuzbandriss operiert
Sport Hessen Handball-Nationalspieler Kühn nach Kreuzbandriss operiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 07.11.2018
Deutschlands Julius Kühn in Aktion. Foto: Monika Skolimowska
Melsungen

Der Eingriff bei Kühn war am Dienstag in Straubing vorgenommen worden. Die Entscheidung, wo und wann Kühns Reha beginnt, soll in den kommenden Tagen fallen.

Durch seine schwere Verletzung, die er sich beim EM-Qualispiel im Kosovo zuzog, wird der 25 Jahre alte Kühn im kommenden Januar auch die Weltmeisterschaft verpassen. Ihm drohen sechs Monate Pause. Kühn war in der vergangenen Saison mit über 200 Treffern bester Torschütze der Handball-Bundesliga und zählte in der Nationalmannschaft in den vergangenen Jahren zum Stammpersonal.

dpa

Die Fraport Skyliners aus Frankfurt haben im Basketball-Eurocup einen großen Schritt in Richtung zweite Gruppenphase gemacht. Beim italienischen Team Fiat Torino siegten die Hessen am Dienstag mit 85:75 und stehen mit einer Bilanz von 4:2-Siegen in der Gruppe D vorerst auf Rang drei.

06.11.2018

Die Volleyballerinnen des VfB Suhl haben die erste Pokalhürde souverän gemeistert. Bei der eine Klasse tiefer spielenden zweiten Vertretung des VC Wiesbaden gewann der Bundesligist nach 72 Spielminuten mit 3:0 (25:18, 25:17, 25:16) und zog damit ins Pokal-Viertelfinale ein.

04.11.2018

Handball-Nationalspieler Julius Kühn hat den Schock über seinen Kreuzbandriss und das Verpassen der Heim-WM im Januar noch nicht verwunden. "Der Schock sitzt mir nach wie vor in den Knochen, ich habe das alles noch nicht richtig verarbeitet, bin immer noch sprachlos", sagte der Rückraumspieler des Bundesligisten MT Melsungen am Freitag in einem Interview auf der Vereins-Homepage.

02.11.2018