Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Nationalspielerin Laudehr wechselt zu Bayern

Fußball Fußball-Nationalspielerin Laudehr wechselt zu Bayern

Der 1. FFC Frankfurt verliert in Simone Laudehr zur neuen Saison eine weitere Leistungsträgerin. Die Nationalspielerin wechselt zum deutschen Frauen-Fußballmeister FC Bayern München, wie beide Clubs am Donnerstag mitteilten.

Voriger Artikel
1. FFC Frankfurt verlängert Vertrag mit Schumann bis 2018
Nächster Artikel
OFC gewinnt Hessen-Pokal gegen Wehen

Simone Laudehr am Ball.

Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv

Frankfurt/Main. Die 29-Jährige erhält bei den Bayern einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2019.

Laudehr hatte 2003/04 bei den Münchnerinnen ihre Karriere in der Bundesliga begonnen. Danach feierte sie in Duisburg (2004-2012) und Frankfurt (2012-2015) internationale Erfolge wie den Gewinn der Champions League. Mit der Nationalmannschaft wurde Laudehr 2007 Welt- und 2009 und 2013 Europameisterin. Laudehr sagte, es sei eine "Herzensangelegenheit", zu den Bayern zurückzukehren.

"Auch wenn wir Simone gerne behalten hätten, können wir ihren Wunsch, sich mit einem Wechsel zum deutschen Meister FC Bayern München sportlich neu zu orientieren und damit weiterhin in der Champions League zu spielen, nachvollziehen", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich.

Desirée Schumann wird dagegen für weitere zwei Jahre das Tor beim 1. FFC Frankfurt hüten. Die Hessinnen verlängerten den Vertrag mit der 26 Jahre alten Torfrau am Mittwoch bis zum 30. Juni 2018.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen