Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Fraport Skyliners starten mit hohen Zielen

Basketball Fraport Skyliners starten mit hohen Zielen

Die Fraport Skyliners Frankfurt starten mit hohen Zielen in die neue Saison. "Wir wollen nach der Hauptrunde unter den Top Fünf stehen, uns im Pokal für das Top Four qualifizieren und den FIBA Europe Cup gewinnen", sagte Coach Gordon Herbert bei der traditionellen Saisoneröffnungspressekonferenz des Basketball-Bundesligisten am Dienstag.

Frankfurt/Main. Allerdings plagen die Skyliners vor dem ersten Saisonspiel bei den Eisbären Bremerhaven am Freitag (20.15 Uhr) einige Personalsorgen. Co-Kapitän Danilo Bartel fällt ebenso aus wie die beiden Nachwuchskräfte Stefan Ilzhöfer und Niklas Kiel. Hinter dem Einsatz von Johannes Voigtmann steht noch ein großes Fragezeichen.

Geschäftsführer Gunnar Wöbke wollte daher auch nicht ausschließen, dass die Frankfurter noch einen oder zwei Spieler nachverpflichten. Auch Wöbke blickt der 50. Spielzeit der Basketball-Bundesliga mit großer Zuversicht entgegen. "Wir werden nicht mit zu breiter Brust, aber mit gesundem Selbstvertrauen an den Start gehen", sagte Wöbke.

Ziel sei es, nach Möglichkeit besser abzuschneiden als in der vergangenen Saison. Damals waren die Frankfurter als Sechster in die Playoffs gegangen und hatten sich im Viertelfinale Bayern München geschlagen geben müssen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170428-99-248557_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Jobs in der Medizintechnik erfordern viel Bildung