Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Frankfurter Sportjournalist Helmer Boelsen gestorben

Radsport Frankfurter Sportjournalist Helmer Boelsen gestorben

Der Sportjournalist und Buchautor Helmer Boelsen ist am Mittwoch im Alter von 90 Jahren im Kreis seiner Familie gestorben. Da teilte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Donnerstag mit.

Frankfurt/Main. Boelsen, der lange bei der "Frankfurter Rundschau" arbeitete und auch für die Deutsche Presse-Agentur tätig war, widmete sich beruflich vor allem dem Radsport. Der Hesse berichtete mehr als 30 Mal von der Tour de France und besuchte 45 Rad-Weltmeisterschaften, zuletzt 1999 in Verona. Im Januar feierte er seinen 90. Geburtstag mit vielen ehemaligen und aktiven Radprofis. Danach verschlechterte sich sein Gesundheitszustand rapide.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170428-99-248557_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Jobs in der Medizintechnik erfordern viel Bildung