Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Frankfurter Basketballer wollen in die EuroChallenge-Endrunde

Basketball Frankfurter Basketballer wollen in die EuroChallenge-Endrunde

Basketball-Bundesligist Fraport Skyliners will am Dienstag in eigener Halle den Einzug in die Endrunde der EuroChallenge schaffen. Vor dem entscheidenden dritten Viertelfinal-Spiel gegen den russischen Club BC Krasnojarsk (19.30 Uhr, Fraport-Arena) hoffen die Frankfurter noch auf den Einsatz ihres wichtigen Aufbauspielers Justin Cobbs.

Frankfurt/Main. "Die Chancen, dass Justin morgen spielen wird, liegen bei 50 Prozent. Seine Verletzung ist nicht wirklich schlimm, aber wir werden morgen erst sehen, wie es ihm geht", sagte Trainer Gordon Herbert am Montag.

Cobbs hatte sich beim Frankfurter 77:74-Sieg im ersten Spiel am Knie verletzt. Bei der 68:78-Niederlage am vergangenen Freitag in Russland hatte der Amerikaner daraufhin gefehlt.

"Der Trip nach Krasnoyarsk, die Zeitumstellung, die Reise an sich, das war schon anstrengend. Aber ich denke, dass wir morgen dennoch gut aufgestellt sein werden", sagte Herbert. "Wir sind ein junges Team und hatten schon in Schweden in der ersten Gruppenphase eine Situation, in der es um das Weiterkommen ging. Diese haben wir sehr gut gemeistert. Daher bin ich überzeugt, dass wir auch das morgige Spiel mit guter Einstellung angehen werden. Wir werden unser Bestes geben. Es ist eine gute Herausforderung für uns."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?