Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Frankfurt wieder mit Zambrano

Fußball Frankfurt wieder mit Zambrano

Eintracht Frankfurt kann beim Bundesliga-Auftakt gegen den SC Freiburg wieder mit Abwehrchef Carlos Zambrano planen. Der Peruaner kehrt bei der Premiere des neuen Trainers Thomas Schaaf am Samstag in den Kader zurück, nachdem er am vergangenen Wochenende im DFB-Pokal-Spiel in Berlin noch aus privaten Gründen gefehlt hatte.

Voriger Artikel
Eintracht-Trainer Schaaf kritisiert Hype um Profi-Fußballer
Nächster Artikel
Darmstadt 98 will auch gegen Aalen punkten

Carlos Zambrano.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Zambrano dürfte Marco Russ in der Innenverteidigung ersetzen.

Schaaf ließ am Freitag offen, ob Alexander Meier gegen die Freiburger in der Startformation stehen wird. Der treffsicherste Eintracht-Spieler der vergangenen Jahre saß im Pokal nur auf der Bank und hatte danach seinem Unmut deutlich geäußert. "Lassen Sie sich überraschen", sagte Schaaf zu der brisanten Personalie nur. Fehlen wird der Eintracht Stefan Aigner (Knie-Operation).

Schaaf zeigte sich vor seinem ersten Heimspiel in Frankfurt zuversichtlich. "Die Mannschaft ist konzentriert, fokussiert und auch ein bisschen angespannt. Sie brennt darauf, dass es endlich losgeht." Auf ein festes Saisonziel wollte sich der Nachfolger von Armin Veh nicht festlegen. "Wir wollen uns so schnell wie möglich von den kritischen Plätzen fernhalten, damit wir nicht unter negativem Druck stehen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?