Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
FSV Frankfurt will beim Effenberg-Club "ganz hart die Punkte holen"

Fußball FSV Frankfurt will beim Effenberg-Club "ganz hart die Punkte holen"

Der FSV Frankfurt kann den Hype um Stefan Efffenberg beim SC Paderborn am Samstag live miterleben. Die Bornheimer fordern in der 2. Fußball-Bundesliga den Erstliga-Abstieger (Anpfiff: 13.00 Uhr/Sky) mit seinem neuen prominenten Trainer heraus.

Frankfurt/Main. "Paderborn hatte auch einen großen Umbruch, hat aber ganz andere Möglichkeiten. Auch wenn die Tabelle derzeit anders aussieht, liegt die Favoritenrolle in meinen Augen ganz klar bei Paderborn", sagte FSV-Coach Tomas Oral am Donnerstag.

Dennoch gelte es, "ganz hart die Punkte zu holen". Die Frankfurter haben bereits drei Auswärtssiege gelandet, mussten aber unter der Woche das unglückliche Aus im DFB-Pokal gegen Hertha BSC hinnehmen. "Zunächst waren wir enttäuscht, weil wir trotz eines guten Spiels ausgeschieden sind. Aber wenn man eine Nacht darüber schläft, kommt man mit einem positiven Gefühl raus", sagte Mittelfeldspieler Marc Kruska. "So kann man dann auch zum nächsten Spiel nach Paderborn fahren und dort mit Selbstvertrauen auftreten."

Für Oral ist es sogar so etwas wie ein "kleines Heimspiel, meine Eltern wohnen in Paderborn. Auch viele Verwandte werden da sein, ich freue mich drauf", sagte der 42-Jährige. Ihm fehlen weiterhin Abwehrchef Joan Oumari (gesperrt) und der Langzeitverletzte Heinrich Schmidtgal (Reha nach Knie-Operation).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen