Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
FSV Frankfurt will auch beim Tabellenführer punkten

Fußball FSV Frankfurt will auch beim Tabellenführer punkten

Nach sieben Spielen ohne Niederlage in diesem Jahr traut sich Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt auch am Ostersonntag im Spiel beim Tabellenführer FC Ingolstadt etwas zu.

Voriger Artikel
Comeback nach sechs Monaten: Eintracht-Verteidiger Djakpa zurück
Nächster Artikel
Turbine Potsdam im Pokal-Finale: 2:1 beim FFC Frankfurt

Trainer Benno Möhlmann vom FSV Frankfurt.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. "Wir haben in der Rückserie einen sehr positiven Lauf, so dass wir nicht chancenlos nach Ingolstadt fahren", sagte Trainer Benno Möhlmann am Mittwoch. "Wir brauchen noch Punkte für den Klassenerhalt und wir haben auch in Ingolstadt die Chance, den einen oder vielleicht sogar drei Punkte für unser Ziel zu holen."

Für Möhlmann ist es ein ganz besonderes Spiel, denn er trainierte den FCI von 2010 bis 2011. "Es wird verdammt schwierig, allerdings haben wir in den letzten Wochen gesehen, dass in dieser Liga qualitativ alles sehr nah beieinander liegt und auch immer wieder die unterschiedlichsten Ergebnisse zustande kommen", sagte der Routinier.

Definitiv verzichten muss der FSV am Sonntag auf den am Knie verletzten Amine Aoudia. Auch Zafer Yelen und Denis Epstein haben noch Trainingsrückstand. Manuel Konrad plagt sich mit Achillessehnenproblemen herum. "Es wird eng", meinte Möhlmann. "Er ist immer noch nicht beschwerdefrei und die Tage werden weniger."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?