Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
FSV Frankfurt hofft in Fürth auf ersten Saisonsieg

Fußball FSV Frankfurt hofft in Fürth auf ersten Saisonsieg

Der FSV Frankfurt hofft im vierten Anlauf endlich auf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga. Nach zwei Niederlagen und einem Remis wollen sich die Hessen im Gastspiel bei der SpVgg Greuther Fürth an diesem Freitag (18.30 Uhr) für den bisher betriebenen Aufwand belohnen.

Voriger Artikel
Watzke: Großkreutz-Wechsel nicht zum Nulltarif
Nächster Artikel
Darmstadt ohne Angst und Ehrfurcht nach Schalke

Der Frankfurter Trainer Tomas Oral.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. "Für die Art und Weise, wie wir phasenweise gespielt haben, war unser Ertrag zu gering", erklärte FSV-Trainer Tomas Oral am Mittwoch. "Ich bin absolut überzeugt, wenn ich die Spieler im Training sehe, dass sie sich von ihrer Sahneseite zeigen können."

Allerdings erwartet Oral bei den Franken, die mit vier Punkten aus drei Spielen ordentlich gestartet sind, eine schwierige Aufgabe. "Es wird gerade nach den ersten drei Spieltagen eine schwierige Auswärtsfahrt", prophezeite der 42-Jährige.

Der Fehlstart hat bei seiner Mannschaft, in der Alexander Bittroff (Rot-Sperre) sowie die verletzten Heinrich Schmidtgal und Leon Hammel fehlen, noch keine Spuren hinterlassen. Die Spieler seien gewillt und mit großem Engagement bei der Sache. "Mir war von Anfang an klar, dass es ein steiniger Weg werden würde. Nun gilt es, diese Steine aus dem Weg zu räumen. Wir müssen positiv heran gehen und unsere Punkte holen", sagte Oral. Kapitän Manuel Konrad bekräftigte: "Wir wollen mit drei Punkten nach Hause fahren."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170707-99-155169_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Wie werde ich Sounddesigner/in?