Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
FSV Frankfurt hofft gegen Bochum auf ersten Heimsieg in dieser Saison

Fußball FSV Frankfurt hofft gegen Bochum auf ersten Heimsieg in dieser Saison

Nach nur vier Toren in den ersten fünf Spielen soll beim FSV Frankfurt am Samstag (13.00 Uhr) gegen den VfL Bochum der Knoten platzen. Die Bornheimer hoffen nach einem schwierigen Saisonstart auf den ersten Heimsieg.

Voriger Artikel
Gericht stoppt Vergabe von Sportwettenlizenzen
Nächster Artikel
Drittligist SV Wehen ohne Angreifer Benyamina nach Kiel

FSV-Sportchef Uwe Stöver hofft auf ersten Heimsieg.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. "Wir haben gezeigt, dass wir es können. Das Spiel gegen Leipzig ist der Maßstab", erinnerte Sportchef Uwe Stöver ausgerechnet an das 0:0 vom vierten Spieltag gegen den Aufstiegskandidaten.

Verzichten muss der Tabellen-14. auf Zafer Yelen (Teilriss des Außenbandes und der Gelenkkapsel), Joni Kauko (Innenbandzerrung im Knie), Marcel Kaffenberger (Achillessehnenprobleme), Amine Aoudia (Kreuzbandriss) und Chhunly Pagenburg (Rückenbeschwerden).

Trainer Benno Möhlmann ist trotz der 0:1-Niederlage zuletzt in Kaiserslautern optimistisch, "denn zum einen sehe ich, wie auch in dieser Woche die Mannschaft und die einzelnen Spieler daran arbeiten, die Dinge zu verbessern. Und zum zweiten, weil die Spieler, die etwas aufzuholen hatten (...) Tag für Tag Fortschritte machen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen